Ägypten siegt erwartungsgemäß – Deutschland elfter!

Auch am letzten Tag der Junioren-Team-Weltmeisterschaft in Doha gab es keine großen Überraschungen und schon gar nicht im Finale zwischen Ägypten (Bild) und Pakistan.

Nach zwei Spielen war bereits alles entschieden. Die ägyptische Nummer drei, Mazen Hesham Ga Sabry, siegte gegen den Pakistani Syed Ali Shah Bokhari 3:1. Anschließend machte der Junioren-Einzel-Weltmeister Marwan El Shorbagy alles klar, nachdem er Nasir Iqbal in drei Sätzen hatte abfertigen können. Nach der uneinholbaren 2:0-Führung der Ägypter wurde sogleich gefeiert – das letzte Match zwischen Mohamed Abouelghar und Syed Hamzah Shah Bukhari musste der Siegesfeier zum Opfer fallen.

Indien wurde Dritter, nachdem sie die vor ihnen eingestuften Engländer schlugen. Dies ist das beste Ergebnis was je ein indisches U19-Team bei einer Team-WM erreichte.

Auch für Deutschland gab es einen versöhnlichen Abschluss. Bundestrainer Oliver Pettkes Team siegte gegen Brasilien 2:1 und belegte somit den elften Platz – zwei Plätze besser als ihre Setzung. Die Punkte für Deutschland steuerten diesmal Niklas Becher und André Ergenz bei, die ihre Gegner Cassiano de Jesus Silva und Pedro Veiga jeweils 3:0 unter die Dusche schickten. Nur Felix Auer hätte bei seiner 1:3-Niederlage gegen Josimar Silva durchaus eine etwas bessere Figur machen können. “Das war es aus Doha. Mit Platz elf bin ich auch absolut zufrieden, auch aufgrund der Tatsache, welche Teams hinter uns noch geblieben sind”, so das Resümee von Pettke.