Ägypterin auch in Hongkong im Aufwind!

Nachdem sich das ägyptische Damen-Team vor gut zwei Wochen den Team-WM-Titel in Nimes gegen Favorit England gesichert hatte, sind die Damen vom Nil weiterhin im Aufwind – zumindest eine von ihnen.

Omneya Abdel Kawy (Bild li, WRL 22) steht nach Siegen gegen die höher eingestuften Laura Massaro (ENG, WRL 2) und Joelle King (Bild re, NZL, WRL 5) im Viertelfinale der mit 70.000 US Dollar dotierten Hong Kong Open. Die anderen ägyptischen WM-Siegerinnen hatten in Honkong nicht gemeldet. Kawy wird nun auf die Engländerin Alison Waters (WRL 4) treffen. Favoritin ist die malayische Weltranglistenerste und Titelverteidigerin Nicol David. Seit 2006 dominiert sie das Traditionsturnier in der ostasiatischen Metropole und blickt nun ihrem siebten Titel entgegen.

Bei den Herren musste sich Simon Rösner (WRL 16) in Honkong dem englischen Weltranglistenzweiten Nick Matthew beugen. Dieser trat auch im nachfolgenden Match gegen den Südafrikaner Stephen Coppinger (WRL 24) fehlerfrei auf und steht nun im Viertelfinale. Hier wird er auf den Ägypter Amr Shabana (WRL 8) treffen, der eine Runde zuvor hart zu kämpfen hatte, um den Engländer Tom Richards (WRL 14) in fünf Sätzen niederzuringen.

Mit dem Spanier Borja Golan (WRL 18), der den an Position acht gesetzten Ägypter Mohamed El Shorbagy (WRL 7) aus dem Rennen warf, steht nur ein ungesetzter Spieler im Viertelfinale von Hongkong.

Nächster Gegner von Golan ist der englische Titelverteidiger James Willstrop (WRL 1), der bislang keine großen Probleme hatte, die Runde der letzten acht zu erreichen.