Hennes und Kandra gewinnen in Krefeld!

Franziska Hennes und Raphael Kandra (Bild) gewannen am vergangenen Wochenende das dritte deutschen Ranglistenturnier, die Job@ctive Open in Krefeld. Das Turnier, mit einer Classic-Wertung zur Deutschen Rangliste, lockte insbesondere im Herren A-Feld die deutschen Spitzenspieler an. So nahmen 12 der aktuellen Top-16 daran teil.

Im 16er-Herren-A-Feld gab es in den ersten beiden Runden keine großen Überraschungen und die besser gesetzten Spieler zogen jeweils mit 3:0 in die nächste Runde. Lediglich der spätere Turniersieger Raphael Kandra (Paderborn) musste gegen Routinier Stefan Leifels (Hamborn) über vier Sätzen gehen, um sich den Einzug ins Halbfinale zu sichern.

Dort wartete der Wormser „Hexer“ André Haschker. Dass Kandra momentan in Topform zu sein scheint, machte er dem Wormser schnell deutlich und zog klar mit 3:0 ins Finale ein. Im anderen Halbfinale standen sich die Wormser Teamkollegen Jens Schoor und Tim Weber gegenüber. Schoor startete gut und konnte sich schnell mit 2:0-Sätzen in Führung bringen. Doch Weber gab nicht auf, kämpfte sich ins Spiel zurück und schaffte den 2:2-Satausgleich. Im fünften Satz konnte Schoor seine Erfahrung ausspielen und sicherte sich mit 11:9 die Finalteilnahme.

Das Finale zwischen Raphael Kandra und Jens Schoor wog lange Zeit hin und her. Jeweils im Wechsel wurden die Sätze gewonnen, doch an diesem Tag hatte Kandra das glücklichere Ende, der sich mit einem knappen 3:2 Erfolg den Titel sicherte. Dritter wurde Tim Weber, der Teamkammeraden André Haschker Platz 3:1 besiegte.

Das Damenfeld erreichte diesmal nicht die Teilnehmerzahlen, wie bei den letzten Turnieren. Mit den 13 Teilnehmerinnen, ließ der Veranstalter eine Vor-Qualifikation und ein darauffolgendes Achter-Feld spielen. Das Finale erreichten die beiden Paderbornerinnen Franziska Hennes und Annika Wiese. In ihrem ersten Aufeinandertreffen der Saison 2012/2013 behielt Hennes knapp mit 3:2 die Oberhand. Den dritten Platz erkämpfte sich Eva Brauckmann (Münster) mit einem 3:2 Sieg gegen Jessica Reichart (Würzburg).

Im Herren-B-Feld konnte wieder einmal Johannes Voit (Maintal) siegen und wichtige Punkte für die deutsche Rangliste sammeln. Lange wird es wohl nicht mehr dauern, bis sich der ehemalige Nationalspieler ins A-Feld vorgespielt haben wird. Das Herren-C-Feld gewann der Juniorennationalspieler Felix Auer aus Neumünster.