Rösner bei World Championships ausgeschieden!

„Ich habe die Saison mit dem schlechtesten Spiel des Jahres abgeschlossen. Es gab nichts Positives aus diesem Spiel zu melden. Insgesamt war es aber doch eine gute Saison“, gab Simon Rösner (Bild re, WRL 15) nach der 0:3-Niederlage gegen den Ägypter Karim Darwish auf seiner Facebook-Seite zum Besten.

Wie selten zuvor hatte der Paderborner kaum eine Chance das Spiel zu gewinnen. Darwish spielte nahezu perfekt, machte kaum Fehler und setzte beinahe jeden seiner Bälle so gut, dass Rösner unter enormen Druck geriet, von dem er sich nur selten befreien konnte.

Rösners Spiel war eines der acht Zweitrunden-Begegnungen der mit 325.000 US Dollar dotierten World Championships in Qatar. Weitere acht werden morgen ausgetragen. Weder in den bisher ausgetragenen Zweitrundenbegegnungen noch in der zuvor gespielten gesamten Runde eins, gab es nennenswerte Überraschungen. Zumeist hatten die besser in der Weltrangliste stehenden Spieler die Nase vorn. So erging es auch dem Schweizer Nicolas Müller (Bild li, WRL 20), der im seinem Erstrundenspiel am Weltranglistenzweiten und Titelverteidiger Nick Matthew (ENG) scheiterte.

Wenn man sich die verbleibenden acht Begegnungen der zweiten Runde anschaut, ist es eher nicht anzunehmen, dass sich hier einer der Favoriten ein Bein stellen lassen wird.