ROWE-Team auf der Zielgeraden!

ROWE-Team auf der Zielgeraden!

Bei vier noch ausstehenden Spielen und 16 Punkten Vorsprung auf Platz drei, steht die Teilnahme der Wormser Squasher an der Endrunde bereits fest. Die beiden Begegnungen in Güdingen und zuhause gegen Kempten wird Manager Michael Zehe daher in rein deutscher Besetzung angehen. Jens Schoor (Bild), Tim Weber, Carsten Schoor und Daniel Hoffmann haben im Laufe der Saison schon oft genug bewiesen, dass es keines ausländischen Spitzenspielers bedarf, um die Punkte in die Domstadt zu holen.

Sowohl beim Auswärtsspiel im saarländischen Güdingen, als auch im Heimspiel gegen Kempten, dürften die Gegner nur dann die Chance auf einen Einzelpunkt haben, wenn sie auf ihre britischen Spitzenspieler zurückgreifen können. Joshua Masters für Güdingen und Jaymie Haycocks oder Peter Creed für Kempten könnten Jens Schoor im Spitzeneinzel ein Bein stellen und den Ehrenpunkt für ihr jeweiliges Team sichern. In die übrigen Begegnungen gehen Weber, Carsten Schoor und Hoffmann als klare Favoriten in den Court und sollten sich dementsprechend durchsetzen.
Spielbeginn für die Heimbegegnung gegen Kempten ist am Sonntag, den 12. Februar um 14 Uhr im Injoy-Fitneßcenter in der Alzeyer Straße.

Bei vier noch ausstehenden Spielen und 16 Punkten Vorsprung auf Platz drei, steht die Teilnahme der Wormser Squasher an der Endrunde bereits fest. Die beiden Begegnungen in Güdingen und zuhause gegen Kempten wird Manager Michael Zehe daher in rein deutscher Besetzung angehen. Jens Schoor (Bild), Tim Weber, Carsten Schoor und Daniel Hoffmann haben im Laufe der Saison schon oft genug bewiesen, dass es keines ausländischen Spitzenspielers bedarf, um die Punkte in die Domstadt zu holen.

Sowohl beim Auswärtsspiel im saarländischen Güdingen, als auch im Heimspiel gegen Kempten, dürften die Gegner nur dann die Chance auf einen Einzelpunkt haben, wenn sie auf ihre britischen Spitzenspieler zurückgreifen können. Joshua Masters für Güdingen und Jaymie Haycocks oder Peter Creed für Kempten könnten Jens Schoor im Spitzeneinzel ein Bein stellen und den Ehrenpunkt für ihr jeweiliges Team sichern. In die übrigen Begegnungen gehen Weber, Carsten Schoor und Hoffmann als klare Favoriten in den Court und sollten sich dementsprechend durchsetzen.
Spielbeginn für die Heimbegegnung gegen Kempten ist am Sonntag, den 12. Februar um 14 Uhr im Injoy-Fitneßcenter in der Alzeyer Straße.