ROWE-Teams vor entscheidenden Spielen!

ROWE-Teams vor entscheidenden Spielen!

Am kommenden Wochenende stehen für beide Mannschaften des Racketclubs Black&White entscheidende Spiele auf dem Programm. In der Squash-Bundesliga Mitte kommt es am Sonntag zum großen Showdown, wenn das Team von Manager Michael Zehe den Tabellenzweiten aus Frankfurt erwartet. Bei einem Spiel Rückstand und 3 Punkten weniger auf der Habenseite, würden die Hessen im Siegesfall an den Domstädtern vorbeiziehen, was die direkte Qualifikation für die Endrunde in Böblingen bedeuten würde. Diese Direktqualifikation streben aber auch Jens Schoor und seine Mitspieler an. Neben dem Nationalspieler und seinem jüngeren Bruder Carsten, werden noch Tim Weber und Tschechiens Rekordinternationaler Jan Koukal (Bild) am Start sein. Gespannt sein darf man, ob Frankfurt auch im Spitzenspiel komplett auf seine deutsche Fraktion vertraut, wie schon fast die ganze bisherige Saison. Vielleicht greift Stuart Sinclair ja aber auch zum Telefonhörer und wählt die Nummer von Marwan Elshorbagy (Weltrangliste Nummer 10) oder Cameron Pilley (WRL 14 ), um seinem Team bessere Chancen für die direkte Playoff-Qualifikation zu sichern. Dies sollte aber schwierig werden, da beide gerade bei den Colombian Open spielen und direkt im Anschluss das World-Series-Turnier in Chicago startet. Ansonsten wird er mit Johannes Voit, Florian Silbernagel, Kai Wetzstein und Julian Wollny die bewährten Kräfte aufbieten.

In der Bundesliga Süd steht die 2. Wormser Mannschaft derzeit auf Tabellenplatz 3. In den beiden abschließenden Spielen gegen Böblingen und Kempten soll diese gute Platzierung gehalten werden. Im Erfolgsfalle könnte sogar noch Platz 2 herausspringen, mit zwei Niederlagen würde man sich im ungünstigsten Fall aber auch am Tabellenende wiederfinden. Daniel Hoffmann, Mathias Heinemann, Olivier Garcia und Thomas Schrörs wollen den positiven Spirit der bisherigen Saison mitnehmen in die beiden letzten Matches und die Runde erfolgreich beenden.
Spielbeginn für beide Heimspiele ist jeweils um 14 Uhr im Injoy-Fitneßcenter in der Alzeyer Strasse:

Samstag, 20.02.2016 Black&White 2 – Squash Devils Böblingen
Sonntag 21.02.2016 Black&White 1 – Squash Monopol Frankfurt

Am kommenden Wochenende stehen für beide Mannschaften des Racketclubs Black&White entscheidende Spiele auf dem Programm. In der Squash-Bundesliga Mitte kommt es am Sonntag zum großen Showdown, wenn das Team von Manager Michael Zehe den Tabellenzweiten aus Frankfurt erwartet. Bei einem Spiel Rückstand und 3 Punkten weniger auf der Habenseite, würden die Hessen im Siegesfall an den Domstädtern vorbeiziehen, was die direkte Qualifikation für die Endrunde in Böblingen bedeuten würde. Diese Direktqualifikation streben aber auch Jens Schoor und seine Mitspieler an. Neben dem Nationalspieler und seinem jüngeren Bruder Carsten, werden noch Tim Weber und Tschechiens Rekordinternationaler Jan Koukal (Bild) am Start sein. Gespannt sein darf man, ob Frankfurt auch im Spitzenspiel komplett auf seine deutsche Fraktion vertraut, wie schon fast die ganze bisherige Saison. Vielleicht greift Stuart Sinclair ja aber auch zum Telefonhörer und wählt die Nummer von Marwan Elshorbagy (Weltrangliste Nummer 10) oder Cameron Pilley (WRL 14 ), um seinem Team bessere Chancen für die direkte Playoff-Qualifikation zu sichern. Dies sollte aber schwierig werden, da beide gerade bei den Colombian Open spielen und direkt im Anschluss das World-Series-Turnier in Chicago startet. Ansonsten wird er mit Johannes Voit, Florian Silbernagel, Kai Wetzstein und Julian Wollny die bewährten Kräfte aufbieten.

In der Bundesliga Süd steht die 2. Wormser Mannschaft derzeit auf Tabellenplatz 3. In den beiden abschließenden Spielen gegen Böblingen und Kempten soll diese gute Platzierung gehalten werden. Im Erfolgsfalle könnte sogar noch Platz 2 herausspringen, mit zwei Niederlagen würde man sich im ungünstigsten Fall aber auch am Tabellenende wiederfinden. Daniel Hoffmann, Mathias Heinemann, Olivier Garcia und Thomas Schrörs wollen den positiven Spirit der bisherigen Saison mitnehmen in die beiden letzten Matches und die Runde erfolgreich beenden.
Spielbeginn für beide Heimspiele ist jeweils um 14 Uhr im Injoy-Fitneßcenter in der Alzeyer Strasse:

Samstag, 20.02.2016 Black&White 2 – Squash Devils Böblingen
Sonntag 21.02.2016 Black&White 1 – Squash Monopol Frankfurt