Squashclub Worms startet ins neue Jahr!

Squashclub Worms startet ins neue Jahr!

Mit dem Heimspiel gegen die Squash-Insel aus Frankfurt starten die Spieler des Racketclubs Black&White ins Sportjahr 2017. Als aktueller Tabellenführer der Bundesliga Süd ist man natürlich bestrebt diesen Platz bis zum Ende der regulären Saison zu halten, um bei den Meisterschafts-Playoffs im Mai (in Böblingen) den dritten Titel in die Nibelungenstadt zu holen. Erster Schritt dahin wäre ein Erfolg im Heimspiel gegen Monopol Frankfurt am Sonntag. Deren Teamchef Stuart Sinclair hat im bisherigen Verlauf der Saison auf den Einsatz ausländischer Spieler verzichtet und seiner deutschen Fraktion vertraut. Von daher ist es verständlich, dass die Hessen derzeit nur auf einem 5. Tabellenplatz zu finden sind.

Worms‘ Manager Michael Zehe ist noch am überlegen, ob er seinen Spielertrainer Davide Bianchetti (Bild) einsetzen wird oder stattdessen „Triple-Schoor“ zum Einsatz kommt. Mit Jens-, Carsten- und Jörg Schoor, sowie Tim Weber könnte es somit zu einem rein Deutschen Duell kommen. Unabhängig von der finalen Aufstellung dürfte die Favoritenrolle eindeutig beim Heimteam liegen und alles andere als ein Erfolg wäre eine Überraschung.

Ihre gute Form hatten die Wormser Spieler am vergangenen Wochenende unter Beweis gestellt, als Jens Schoor das Turnier im französischen Nimes gewann, wobei er auf dem Weg zum Turniersieg keinen einzigen Satz abgegeben hatte. Beim ersten deutschen Ranglistenturnier des Jahres im pfälzischen Bornheim standen sich Tim Weber und Carsten Schoor im Endspiel gegenüber. Am Ende durfte sich Weber als Sieger feiern lassen, wobei ihm sein Mannschaftskollege einen harten Kampf geliefert hatte und sich beide schon in guter Form präsentiert hatten.

Spielbeginn ist am Sonntag um 14 Uhr im Injoy-Fitnesscenter in der Alzeyer Straße.