Worms auf dem Weg zur Endrunde!

Worms auf dem Weg zur Endrunde!

Noch drei Spiele sind in der regulären Saison zu absolvieren, danach geht es für die jeweils besten beiden Teams der Nord- und Südgruppe der Squash-Bundesliga zur Endrunde nach Böblingen, wo der deutsche Mannschaftsmeister 2018 ausgespielt wird.

In der Südgruppe stehen mit Stuttgart und Worms die Teilnehmer bereits fest, nun geht es noch um die Platzierung, welche darüber entscheidet, welchem Gegner man im Halbfinale gegenüberstehen wird.

In den Begegnungen in Kempten und zuhause gegen die Squash Devils aus Gerlingen wollen die Spieler des ROWE-Teams für die volle Punktausbeute sorgen, um den Konkurrenten aus Stuttgart unter Druck zu setzen und auf einen möglichen Punktverlust der Schwaben zu hoffen.

Mit den Schoor-Brüdern Jens und Carsten, Tim Weber und Spielertrainer Davide Bianchetti will Manger Michael Zehe beide Spiele erfolgreich gestalten, um die Chance auf Tabellenplatz eins zu wahren. Kempten wird wohl mit zwei ausländischen Spitzenspielern antreten. Zu erwarten sind der Engländer Jaymie Haycocks und der Schweizer Luca Wilhelmi. Dahinter stehen mit Pasquale Ruzicka und Jürgen Martin bewährte Kräfte parat, die es den Nibelungenstädtern sichern nicht leicht machen werden, die Punkte mitzunehmen.

Im Heimspiel gegen die Squash Devils will man mit gleicher Aufstellung versuchen erfolgreich zu sein. Mit Bernat Jaume haben die Gerlinger einen jungen Spanier auf der Spitzenposition, der bisher alle seine Spiele gewonnen hat und auch Jens Schoor alles abverlangen dürfte. Kevin Schwentner, Johannes Thürauf und Andre Weingerl sind allesamt seit vielen Jahren auf der Bühne Bundesliga unterwegs und sollten für unterhaltsame Matches sorgen. Das Erfolgserlebnis am Ende sollten aber eigentlich die Spieler der Heimmanschaft feiern dürfen, wobei natürlich jede Begegnung erstmal gespielt werden muss.

Spielbeginn gegen Gerlingen ist am Sonntag um 14 Uhr im Injoy-Fitnesscenter in der Alzeyer Strasse.

Noch drei Spiele sind in der regulären Saison zu absolvieren, danach geht es für die jeweils besten beiden Teams der Nord- und Südgruppe der Squash-Bundesliga zur Endrunde nach Böblingen, wo der deutsche Mannschaftsmeister 2018 ausgespielt wird.

In der Südgruppe stehen mit Stuttgart und Worms die Teilnehmer bereits fest, nun geht es noch um die Platzierung, welche darüber entscheidet, welchem Gegner man im Halbfinale gegenüberstehen wird.

In den Begegnungen in Kempten und zuhause gegen die Squash Devils aus Gerlingen wollen die Spieler des ROWE-Teams für die volle Punktausbeute sorgen, um den Konkurrenten aus Stuttgart unter Druck zu setzen und auf einen möglichen Punktverlust der Schwaben zu hoffen.

Mit den Schoor-Brüdern Jens und Carsten, Tim Weber und Spielertrainer Davide Bianchetti will Manger Michael Zehe beide Spiele erfolgreich gestalten, um die Chance auf Tabellenplatz eins zu wahren. Kempten wird wohl mit zwei ausländischen Spitzenspielern antreten. Zu erwarten sind der Engländer Jaymie Haycocks und der Schweizer Luca Wilhelmi. Dahinter stehen mit Pasquale Ruzicka und Jürgen Martin bewährte Kräfte parat, die es den Nibelungenstädtern sichern nicht leicht machen werden, die Punkte mitzunehmen.

Im Heimspiel gegen die Squash Devils will man mit gleicher Aufstellung versuchen erfolgreich zu sein. Mit Bernat Jaume haben die Gerlinger einen jungen Spanier auf der Spitzenposition, der bisher alle seine Spiele gewonnen hat und auch Jens Schoor alles abverlangen dürfte. Kevin Schwentner, Johannes Thürauf und Andre Weingerl sind allesamt seit vielen Jahren auf der Bühne Bundesliga unterwegs und sollten für unterhaltsame Matches sorgen. Das Erfolgserlebnis am Ende sollten aber eigentlich die Spieler der Heimmanschaft feiern dürfen, wobei natürlich jede Begegnung erstmal gespielt werden muss.

Spielbeginn gegen Gerlingen ist am Sonntag um 14 Uhr im Injoy-Fitnesscenter in der Alzeyer Strasse.