Ägypten

Women’s World Championship 2014 in Kairo!

Women’s World Championship 2014 in Kairo!

Vor einem Tag berichteten wir über eine Studie der BBC, wonach in einigen Sportarten für Männer mehr Preisgelder bezahlt werden, als für Frauen. Und prompt bekommen wir gleich das nächste und beste Beispiel, mit den Women’s World Squash Championships 2014, serviert.

Mehr

Ägypten Weltmeister – 19. Platz für Deutschland!

Ägypten Weltmeister – 19. Platz für Deutschland!

Die U19 Junioren-Teamweltmeisterschaften 2014 in Windhoek (Namibia) sind vorbei. Ägypten hat, wie bereits in den letzten zwei Jahren den Titel im Finale gegen Pakistan gewonnen. Das deutsche Team, um Bundestrainer Oliver Pettke gewann das letzte Spiel gegen Zimbabwe und musste sich am Ende mit Platz 19 zufrieden geben.

Mehr

Italien besiegt England…

Italien besiegt England…

… bei der FIFA-WM 2014 in Brasilien mit 2:1. Ein solches Ergebnis wird es im Squash für die „Squadra Azzura“, wie die italienische National-Mannschaft liebevoll genannt wird, gegen die Engländer wohl nie geben. Man könnte sogar die These aufstellen, dass die großen Squash-Nationen im Fußball eher nicht so erfolgreich sind.

Mehr

Ägyptisches Finale in El Gouna!

Ägyptisches Finale in El Gouna!

Bei den mit 115.000 US Dollars dotierten El Gouna International Open gab es in den Halbfinalbegegnungen, für welche sich ein Franzose und drei Ägypter qualifizierten, Squash vom Feinsten zu sehen. Zunächst standen sich der an Position eins gesetzte Greg Gaultier (FRA, WRL 1) und der an Position drei gesetzte Mohamed El Shorbagy (EGY, WRL 3) gegenüber.

Mehr

Drei Ägypter, ein Franzose und ein Heer von Ameisen!

Drei Ägypter, ein Franzose und ein Heer von Ameisen!

Von den vier Halbfinalisten der El Gouna International Open 2014 – Greg Gaultier (FRA, WRL1), Mohamed El Shorbagy (EGY, WRL 3), Amr Shabana (EGY, WRL 8) und Ramy Ashour (EGY, WRL 4) – haben sich gleich drei Lokalmatadoren fürs Halbfinale im ägyptischen Badeort El Gouna qualifiziert. Für Überraschungen im Viertelfinale sorgten nur die unzählige Ameisen, welche die abendlich schwüle Windstille nutzten, um mit einem munteren Ausflug in und um den ASB Show-Glas-Court Spieler, Fotografen, Zuschauer und den Court-Service auf Trapp zu halten.

Mehr

Ashour zu stark für Rösner!

Ashour zu stark für Rösner!

Simon Rösner (Bild li, WRL 11) hat bei den El Gouna International Open sein Zweitrunden-Match gegen den an Position zwei gesetzten Ägypter Ramy Ashour (Bild re, WRL 4) 0:3 verloren. In dem 47-minütigen Spiel war der Deutsche stets dicht am Satzgewinn dran. Allerdings verstand es Ashour in seiner unnachahmlichen Art zu reagieren und die Kontrolle zu behalten.

Mehr

Rösner mit 3:0-Sieg in Runde zwei!

Rösner mit 3:0-Sieg in Runde zwei!

Simon Rösner hat sein Erstrundenspiel gegen den französischen Qualifikanten Gregoire Marche (WRL 31) mit Bravour gemeistert. Die letzten beiden Aufeinandertreffen (gingen jeweils über fünf Sätze) von Marche und Rösner hatten es nicht vermuten lassen, dass Rösner diesmal klar 3:0 gewinnen würde, aber der Paderborner war für den Franzosen einfach zu gut und siegte klar 3:0 ohne nennenswerte Probleme.

Mehr

Gaultier kommt zu Fall, steht aber wieder auf!

Gaultier kommt zu Fall, steht aber wieder auf!

Gestern begann die Hauptrunde der mit 115.000 US Dollar dotierten El Gouna International Open im ägyptischen Badeort El Gouna. Nahezu die gesamte Weltspitze – es fehlen die beiden Engländer James Willstrop (WRL 6) und Nick Matthew (WRL 2) – ist am Start. Natürlich auch der achtfache Deutsche Einzelmeister Simon Rösner (WRL 11). Er trifft in Runde eins, am Montag, um zirka 19 Uhr deutscher Zeit auf den 24-jährigen Qualifikanten Gregoire Marche (FRA, WRL 31).

Mehr