Nele Hatschek

England dominiert Junioren-Europameisterschaften!

England dominiert Junioren-Europameisterschaften!

Sowohl im Einzel- als auch im Teamwettbewerb der U19 Junioren-Europameisterschaften waren die Spieler von der Insel ganz vorn mit dabei. Im Einzel der Jungen standen sich im Finale gleich zwei Engländer in Helsinki gegenüber: Der an Position eins gesetzte Richie Fallows hatte mit seinem Landsmann Angus Gillams wenig Probleme und siegte 3:0.

Mehr

Deutsche aus Paris und Helsinki raus!

Deutsche aus Paris und Helsinki raus!

Jens Schoor (Bild, WRL 82) war nach dem Ausscheiden von Tim Weber (WRL 174) und André Haschker (WRL 147) der letzte verbliebene der drei Wormser im Feld der Open de Paris 2014. Schoor hatte es im Viertelfinale mit dem an Position drei gesetzten Rex Hendrick (WRL 66) zu tun, der in der ersten Runde bereits Weber bezwungen hatte.

Mehr

Ägypten Weltmeister – Deutschland Platz 15!

Ägypten Weltmeister – Deutschland Platz 15!

Das ägyptische U19-Mädchen-Team siegte erwartungsgemäß bei der U19-Team-WM im polnischen Breslau, nachdem sie die USA 2:0 bezwangen. Dies ist nun bereits der vierte WM-Titel in Folge nach 2007, 2009 und 2011, den die jungen Damen aus dem Land der Pharaonen mit nach Hause nehmen konnten. Einzel-Weltmeisterin Nour El Sherbini und die ägyptischen Nummer drei Habiba Mohamed siegten gegen die US-Girls Sabrina Sobhy und Reeham Sedky.

Mehr

Deutsches Mädchen-Team Gruppendritter!

Deutsches Mädchen-Team Gruppendritter!

Nach zwei Niederlagen gehen Malaysia und Hongkong und einem Sieg gegen Kolumbien beendete das deutsche U19-Mädchen-Team die Gruppenphase der U19-Team-WM im polnischen Breslau auf dem dritten Platz. Beim 2:1-Sieg gegen Kolumbien holten Nele Hatscheck (mit 3:0-Sieg über Laura Casallas) und Mareike Omlor (mit 3:2-Sieg gegen Natalia Londono) die zwei Punkte, wobei Saskia Beinhard 0:3 gegen Laura Tovar Perez unterlag.

Mehr

England U19-Europameister – Deutschland Platz sechs!

Das Junioren-EM-Team-Finale nahm den erwarteten Ausgang, da Frankreich in keinem der drei Spiele England ernsthaft Paroli bieten konnte. Bereits nach den beiden Jungen-Spielen – Oliver Holland gegen Baptiste Masott und Richie Fallows gegen Auguste Dussourd – stand das Team von der Insel als Sieger fest.

Mehr