Oliver Orlicki

Ägypten dominiert – Beinhard belegt Platz zehn!

Die British Junior Open, eines der größten Jugend-Turniere der Welt, finden gemäß der Tradition immer Anfang Januar statt und das bereits seit 18 Jahren in Sheffield. Ebenso gehört es seit Jahren zur Tradition, dass die ägyptische Jugend das Turnier dominiert – 2010 gewannen die „Nil-Junioren“ gar alle Kategorien (U13, U15, U17 und U19) bei den Mädchen und den Jungen.

Mehr

Deutschland – Italien auf Mallorca!

Deutschland – Italien auf Mallorca!

Im Fußball einer der Klassiker schlechthin, wird es ein solches Duell kurz vor Weihnachten auch im Squash auf der beliebten Balearen-Insel geben. Bei den Spanish Open stehen sich die beiden Topgesetzen Simon Rösner (Bild, WRL 33) und das italienische „enfant terrible“ Davide Bianchetti (WRL 54) gegenüber.

Mehr

Rösner im Hauptfeld – ebenso ein deutscher …

Rösner im Hauptfeld – ebenso ein deutscher …

… Schiedsrichter. Mit den El Gouna International Open begann vor drei Tagen in Ägypten ein neues PSA-Turnier der Super-Series-Kategorie. Die zweite Runde der Qualifikation stand gestern an und Deutschlands Bester, Simon Rösner (WRL 33), siegte gegen den Engländer Adrian Waller (WRL 67) souverän. In Runde eins wird er nun auf den an Position zwölf gesetzen Malayen Azlan Iskandar (WRL 13) treffen.

Mehr

Nicol David gewinnt fünften World-Open-Titel!

Nicol David gewinnt fünften World-Open-Titel!

Mit dem Gewinn des fünften World-Open-Titels – die ersten vier Titel holte sie in den Jahren 2005, 2006, 2008 und 2009 – hat die 27-jährige Malayin Nicol David die bisherige Rekordsmarke der Australierin Sarah Fitz-Gerald eingestellt. Fitz-Gerald gewann den Titel in den Jahren 1996, 1997, 1998, 2001 und 2002.

Mehr

British Junior Open: Nachschlag …

British Junior Open: Nachschlag …

… zum Turnier und eine eingetroffene Vorhersage zur Weltrangliste. Wir hatten im gestrigen Bericht zu den British Junior Open über die Dominanz der Ägypter berichtet. Dies rief prompt einen Kommentar auf den Plan. Dieser bringt weitere Einzelheiten zu Tage, insbesondere zur Amerikanerin Amanda Sobhy – die einen ägyptischen Vater hat. Bereits zu früheren squashnet-Berichten schickte squashnet-Leser Oliver Orlicki Informationen und Anmerkungen per E-Mail.

Mehr

Hurghada International: Aus einer anderen Sicht …

Hurghada International: Aus einer anderen Sicht …

… haben wir nun noch eine kleine Nachlese zu den Hurghada International, dem Turnier zwischen Pyramiden und Strand. Über den ägyptischen Doppelerfolg von Omneya Abdel Kawy (bei den Damen) und Ramy Ashour (bei den Herren), hatten wir bereits berichtet – allerdings anhand reiner Ergebnisberichterstattung, da die Redaktion – nicht wie bei den Super Series Finals in London – vor Ort hat sein können. Bereits vom Halbfinale erhielten wir einen authentischen Live-Bericht vom Ägypten-Urlauber und Squashszenekenner Oliver Orlicki.

Mehr

Ägypter feiern, während einer bereits baden war.

Ägypter feiern, während einer bereits baden war.

In ihrer Heimat sind die Ägypter eine Macht der besonderen Art, insbesondere Omneya Abdel Kawy (WRL 8). Nachdem sie bereits im Halbfinale knapp 3:2 gegen die drei Plätze vor ihr in der Weltrangliste stehende Engländerin Jenny Duncalf siegte, legte sie im Finale noch eine „Schippe“ drauf. Nach 63 Minuten bezwang sie die Australierin Rachael Grinham (WRL 3) und verteidigte ihren Titel vom letzten Jahr. Insgesamt gewann Kawy bereits zum dritten Mal und stand weitere drei Mal im Finale.

Mehr