Squash 2020 – back the bid

Squash und Olympia – geht das Hoffen weiter?

Squash und Olympia – geht das Hoffen weiter?

Am 8. und 9. Dezember fand in Monte Carlo ein IOC-Gipfel statt. IOC-Präsident Thomas Bach hat vom Internationalen Olympischen Komitee die “Agenda 2020″ verabschieden lassen. Diese beinhaltet 40 Maßnahmen zur Neuausrichtung von Olympia. Wie diese genau aussehen und was sie zu bedeuten haben, darüber wird derzeit allerorts spekuliert und diskutiert. Warum ausgerechnet Monte Carlo als Ort gewählt wurde, um Ziele, wie beispielsweise die Kosten für Ausrichterstädte und dem damit einhergehenden Gigantismus Einhalt zu gebieten sowie Nachhaltigkeit, Transparenz und ein Zurück zu den genuinen olympischen Gedanken zu fördern, bleibt das Geheimnis IOCs. Auch im Squash keimt nun wieder vorsichtiger Optimismus auf, dass nun doch noch eine Chance für die Teilnahme an den Spielen 2020 in Tokyo bestehen könne. Ist diese Hoffnung begründet oder drückt dies vielmehr wieder einmal nur die ewig wiederkehrende Sehnsucht aus, Squash endlich in der olympischen Familie sehen zu wollen?

Mehr

Roger Federer unterstützt Squash-Olympia-Bewerbung!

Die Schweizer Tennis-Legende Roger Federer würde Squash gern als weitere Sportart im olympischen Programm sehen. Dies sagte er bei einem Treffen mit der malayische Weltranglistenerste Nicol David während des ABN AMRO World Tennis Tournament in Rotterdam. „Squash ist eine wunderbare Sportart, die unglücklicherweise noch nicht die Möglichkeit bekommen hat, sich bei Olympia zu präsentieren.

Mehr

DEM 2013 meets Back the Bid 2020!

Schon in der Vergangenheit hatten wir über die „Back the Bid“-Bewegung der World Squash Federation (WSF) berichtet. Die letzte größere Aktion fand im Zuge des World Squash Days (WSD) im Oktober 2012 statt. WSD-Gründer Alan Thatcher hatte zum größten Squash-Match der Geschichte aufgerufen, um damit die Olympia-Bewerbung „Back the Bid 2020“ zu unterstützen. Nun wollen […]

Mehr