ROWE-Team vor Saisonauftakt zur Saison 2018/2019!

ROWE-Team vor Saisonauftakt zur Saison 2018/2019!

Mit einem Doppelspieltag starten die Squasher des ROWE-Teams aus Worms in die Bundesligasaison 2018/19. Mit den Spielen in Gerlingen bei den Squash Devils und zuhause gegen Monopol Frankfurt eröffnet die Truppe um Manager Michael Zehe die neue Spielzeit. Nachdem man bei den Playoffs im Mai im Halbfinale am späteren Meister aus Paderborn gescheitert war, will man am Ende der neuen Saison zumindest das Finale erreichen, der Meistertitel wäre aber natürlich das Ziel aller Wünsche. Um ins Finale zu gelangen, müsste die Mannschaft am Ende der regulären Saison die Südgruppe der Bundesliga als Tabellenerster abschließen, um einem möglichen Halbfinale mit Paderborn aus dem Wege zu gehen.

Zur Erreichung dieses Zieles wurden in der Sommerpause einige namhafte Neuverpflichtungen getätigt. Mit Marwan Elshorbagy (WRL 3) kommt der jüngere Bruder des Weltranglistenersten Mohamed Elshorbagy (WRL 1) neu zur Mannschaft, ebenso der Neuseeländer Paul Coll (WRL 10), der bislang für die Sport-Insel Stuttgart gemeldet war. Nimmt man die bereits in der Vorsaison spielberechtigten Miguel Angel Rodriguez (WRL 6) und Karim Abdul Gawad (WRL 8) hinzu, stehen nun fünf Spieler aus den Top10 der Weltrangliste in Diensten der Nibelungenstädter. Mit den Verpflichtungen des Schotten Greg Lobban (WRL 30), des jungen Ägypters Youssef Ibrahim (WRL 199) und des deutschen Nationalspielers Yannik Omlor (deutsche Rangliste 6) wurde der Kader weiter qualitativ aufgewertet.

Mit dieser schlagkräftigen Truppe sollen die anstehenden Aufgaben in Angriff genommen werden. Für die ersten beiden Begegnungen in Gerlingen und gegen Frankfurt sind Jens Schoor (Bild re), dessen Bruder Carsten (Bild li) und Tim Weber fest eingeplant. Als Ausländer soll erstmals Youssef Ibrahim zum Einsatz kommen. Abhängig ist dies allerdings davon, wieweit er beim PSA10-Turnier in Hamburg kommt, das vom 11. – 15.09. erstmals in der Hansestadt stattfinden wird. Sollte er dort das Finale erreichen, würde sich dies zeitlich mit dem Spiel in Gerlingen überschneiden.

Für diesen Fall würde Spielertrainer Davide Bianchetti Gewehr bei Fuß stehen und aktiv ins Spielgeschehen eingreifen. Sowohl bei den Schwaben, wie auch im Heimspiel gegen Frankfurt sollen die Punkte möglichst in der Domstadt bleiben, um der Konkurrenz gleich zu Saisonbeginn zu zeigen, dass der Weg zur Spitze in der Bundesliga Süd nur über das Team von Michael Zehe geht.

Spielbeginn gegen Frankfurt ist am Sonntag um 14 Uhr im Injoy-Fitnesscenter in der Alzeyer Straße.

Mit einem Doppelspieltag starten die Squasher des ROWE-Teams aus Worms in die Bundesligasaison 2018/19. Mit den Spielen in Gerlingen bei den Squash Devils und zuhause gegen Monopol Frankfurt eröffnet die Truppe um Manager Michael Zehe die neue Spielzeit. Nachdem man bei den Playoffs im Mai im Halbfinale am späteren Meister aus Paderborn gescheitert war, will man am Ende der neuen Saison zumindest das Finale erreichen, der Meistertitel wäre aber natürlich das Ziel aller Wünsche. Um ins Finale zu gelangen, müsste die Mannschaft am Ende der regulären Saison die Südgruppe der Bundesliga als Tabellenerster abschließen, um einem möglichen Halbfinale mit Paderborn aus dem Wege zu gehen.

Zur Erreichung dieses Zieles wurden in der Sommerpause einige namhafte Neuverpflichtungen getätigt. Mit Marwan Elshorbagy (WRL 3) kommt der jüngere Bruder des Weltranglistenersten Mohamed Elshorbagy (WRL 1) neu zur Mannschaft, ebenso der Neuseeländer Paul Coll (WRL 10), der bislang für die Sport-Insel Stuttgart gemeldet war. Nimmt man die bereits in der Vorsaison spielberechtigten Miguel Angel Rodriguez (WRL 6) und Karim Abdul Gawad (WRL 8) hinzu, stehen nun fünf Spieler aus den Top10 der Weltrangliste in Diensten der Nibelungenstädter. Mit den Verpflichtungen des Schotten Greg Lobban (WRL 30), des jungen Ägypters Youssef Ibrahim (WRL 199) und des deutschen Nationalspielers Yannik Omlor (deutsche Rangliste 6) wurde der Kader weiter qualitativ aufgewertet.

Mit dieser schlagkräftigen Truppe sollen die anstehenden Aufgaben in Angriff genommen werden. Für die ersten beiden Begegnungen in Gerlingen und gegen Frankfurt sind Jens Schoor (Bild re), dessen Bruder Carsten (Bild li) und Tim Weber fest eingeplant. Als Ausländer soll erstmals Youssef Ibrahim zum Einsatz kommen. Abhängig ist dies allerdings davon, wieweit er beim PSA10-Turnier in Hamburg kommt, das vom 11. – 15.09. erstmals in der Hansestadt stattfinden wird. Sollte er dort das Finale erreichen, würde sich dies zeitlich mit dem Spiel in Gerlingen überschneiden.

Für diesen Fall würde Spielertrainer Davide Bianchetti Gewehr bei Fuß stehen und aktiv ins Spielgeschehen eingreifen. Sowohl bei den Schwaben, wie auch im Heimspiel gegen Frankfurt sollen die Punkte möglichst in der Domstadt bleiben, um der Konkurrenz gleich zu Saisonbeginn zu zeigen, dass der Weg zur Spitze in der Bundesliga Süd nur über das Team von Michael Zehe geht.

Spielbeginn gegen Frankfurt ist am Sonntag um 14 Uhr im Injoy-Fitnesscenter in der Alzeyer Straße.