Gaultier und Mosaad im Mexico-Finale – Rösner …

… musste sich im Halbfinale 2:3 geschlagen geben. Zwei Punkte haben dem Paderborner am Ende gefehlt, um in sein erstes 70.000-Dollar-Finale einzuziehen. Mit 2:0-Sätzen hatte Rösner gegen den Ägypter Omar Mosaad (WRL 11) geführt, bevor dieser die Aufholjagd startete und am Ende hauchdünn mit 11:9 im entscheidenden fünften Satz ins Finale des Abierto Mexicano de Raquetas einzog.

Hier wird Mosaad auf den Franzosen Greg Gaultier (Bild li) treffen, der den englischen Weltranglistensechsten Peter Barker (Bild re) in nur 30 Minuten demontierte. Barker konnte gerade einmal sechs Punkte für sich ergattern – Gaultier war einfach eine Klasse für sich.

Drei Mal sind Gaultier und Mosaad bislang aufeinandergetroffen und drei Mal hat der Franzose gewonnen. Somit stehen die Zeichen für Gaultier gut, nach dem Sieg in San Francisco vor gut zehn Tagen nun das zweite Turnier in Folge zu gewinnen – es wäre der 22. Turniersieg insgesamt.