One Comment

  1. KGM
    24. October, 2012 @ 13:24

    Liebes SquashnetTeam,
    bei diesem Artikel bin ich der Meinung: “Besser keinen Artikel in der Zeitung als so einen geschriebenen Mist”
    Allein der Beitrag über Dittmann ergibt schon einmal falsche Einblicke, Hallenbesitzer ohne Verrein. Was sonst nocht: “Keine Kinder, Buchen und Zahlen, wehe Dir Du hast Sonderwünsche, werden wir Dir sofort abgewöhnen, Geld abliefern und den Mund halten.

    Hat er doch an diesem Vormittag ein tolles Geschäft gemacht, “zwei Schläger für 6,-€ vermietet, einen Ball verkauft für 3,70€, ach so hab ich ganz vergessen das Weizenbier von irgendeinem morgentlichen Durstigen, ansonsten kommt dann keiner mehr.

    Ich denke wenn man den Artikel ganz zu Ende denkt dann ist der DSQV gut beraten diesen wie die Überschrift richtig sagt: “In die tote Ecke ablegen und nicht mehr weiter publizieren.

    Dittmann hat keine Relevanz im Squashsport!

    Und das Konferenzzimmer wurde immer leerer, gut das es einem Teilnehmer zuviel wurde.

    Gruß
    KGM