Nur ein kleines Geburtstags-Geschenk in Paderborn!

Nur ein kleines Geburtstags-Geschenk in Paderborn!

Bei der Heimpremiere der Paderborner gegen Vizemeister Hamborn wollte das Team des Europacup-Siegers ihrem Vereins-Chef Andreas Preising ein Geburtstags-Geschenk machen, doch dies ging um ein Haar daneben. Nach zwei Begegnungen stand es bereits 2:0 für Hamborn. Der von Koblenz nach Hamborn gewechselte „Altmeister“ Stefan Leifels bezwang Lennart Osthoff klar 3:0.

Das zweite Geburtstagskind des Tages, der Paderborner Norman Junge, verpasste es anschließend sich selbst und Preising mit einem Sieg zu beschenken, da der Hamborner Rudi Rohrmüller zu stark war und 3:0 gewann.

Es war Paderborns Simon Rösner (Bild re, WRL 27), der sein Team vor Schlimmerem bewahrte, als er den Engländer Tom Richards (Bild li, WRL 24) klar 3:0 besiegte.

Das entscheidenden Spiel zwischen Paderborns Chris Simpson (WRL 51) und Hamborns Raphael Kandra (WRL 108) konnte der Engländer 3:1 gewinnen und somit Paderborn das Unentschieden retten.

Der Meister aus Worms steht nach dem ersten Wochenende da, wo er in der letzten Saison aufgehört hat – ganz oben. Nach dem 3:1-Freitagssieg in Stuttgart konnte das Wormser Team Bremen mit gleichem Ergebnis auf Distanz halten.

In der Damenbundesliga siegt Meister Taufkirchen zwei Mal und übernimmt von Beginn an die Tabellenführung, gefolgt von Hünxe.

Die Tabellen der zweiten Herrenbundesligen Nord und Süd haben ein anderes Gesicht als in der Vergangenen Saison. Im Norden übernahm die zweite Garnitur aus Hamborn die Tabellenführung, gefolgt von Diepholz.

Im Süden steht nicht wie erwartet der letztjährige Süd-Meister Augsburg an der Spitze, sondern Frankfurt gefolgt von Erlangen.

In zwei Wochen sind die nächsten Spiele und dann wird sich ein wenig die Spreu vom Weizen trennen.