Sina Wall

Ein Paar – zwei Siege!

Ein Paar – zwei Siege!

12.385 Punkte wurden in den drei Tagen während der Frankfurter Squash-Insel Open ausgespielt. Dazu wurden 216 Matches und 720 Sätze in insgesamt 8.317 Minuten gespielt. Im Vergleich zum letzten Jahr sind die einzelnen Spiele im Durchschnitt um eineinhalb Minuten länger geworden. Die Damen spielten im Durchschnitt 35, die Herren A dagegen 47 Minuten. Am Ende siegte das Paderborner Paar Sina Wall und Raphael Kandra.

Mehr

Frankfurt erneut gut besucht!

Frankfurt erneut gut besucht!

Im letzten Jahr nahmen 114 Teilnehmer in der Main-Metropole Frankfurt bei den Frankfurter Squash-Insel Open teil. Dieses Jahr stehen mit 110 Teilnehmer (18 Damen und 94 Herren) nicht viel weniger auf der Meldeliste beim ersten deutschen Ranglistenturnier der neuen Saison.

Mehr

Wall 19 Plätze hoch – Rösner einen runter!

Wall 19 Plätze hoch – Rösner einen runter!

Die Damen-Weltrangliste wird nach wie vor, seit nunmehr 101 Monaten, davon 98 in Folge, von Nicol David (MAS) angeführt. Es folgen unverändert Laura Massaro (ENG) und Raneem El Welily (EGY) auf den Positionen drei und vier, vor Joelle King (NZL), Camille Serme (FRA), Alison Waters (ENG) und Low Wee Wern (MAS). Neu auf der Acht, mit einem Sprung über 17 Plätze von Position 25, ist die Ägypterin Nour El Tayeb. Sie verdrängt damit ihre Landsfrau Nour El Sherbini um einen Rang auf die Neun.

Mehr

Wall, Kandra und Rösner in Bogota!

Wall, Kandra und Rösner in Bogota!

Die Paderborner, Sina Wall (WRL 105), Raphael Kandra (WRL 60) und Simon Rösner (WRL 11), bestreiten bei den mit 50.000 US Dollar (Herren) beziehungsweise 15.000 US Dollar (Damen) dotierten Colombian Open 2014 in Bogota, ihr erstes PSA/WSA-Turnier der neuen Saison. Während der an Position eins gesetzte Rösner und auch Sina Wall bereits jeweils im Hauptfeld sind, musste Kandra durch die Qualifikation.

Mehr

Weltranglisten: Die Spitze ist nahezu unverändert!

Weltranglisten: Die Spitze ist nahezu unverändert!

In der Sommerausgabe der Weltrangliste (Juli), der Professional Squash Association (PSA) bleibt unter den Top 16 alles beim Alten. Dies ist wohl der Tatsache geschuldet, dass die großen Turniere wegen der Sommerpause aussetzen. Lediglich kleinere Turniere werden ausgetragen und somit den Spielern der hinteren Positionen Gelegenheit gegeben, Punkte zu sammeln. Somit bleibt Greg Gaultier (FRA) an der Spitze, gefolgt von Nick Matthew (ENG) und Mohamed Elshorbagy (EGY).

Mehr

Ägyptisches Wunderkind gewinnt Paderborn Open!

Ägyptisches Wunderkind gewinnt Paderborn Open!

Parallel zur Einzel-Europameisterschaft in Valenciennes fanden vom 4. bis 7. Juni im Paderborner Ahorn-Sportpark, die mit 5.000 US Dollar dotierten Paderborn Open 2014 statt. Anlässlich des 35-jährigen Vereinsjubiläums des Paderborner Squash Clubs lud der PSC zu diesem Damen-Weltranglistenturnier der WSA-Worldtour ein.

Mehr

David und Gaultier weiterhin vorn – Rösner wieder auf elf!

David und Gaultier weiterhin vorn – Rösner wieder auf elf!

In der Juni-Weltrangliste der Professional Squash Association (PSA) bleibt der Franzose Greg Gaultier an der Spitze, weiter gefolgt von Nick Matthew (ENG), Mohamed Elshorbagy (EGY) und dessen Landsmann Ramy Ashour auf den Positionen zwei, drei und vier. Auf fünf folgt unverändert der vierfache World Champion Amr Shabana (EGY). Auf den weiteren Positionen ist die Verbesserung(…)

Mehr