Bundesliga-Endrunde 2018

Bundesliga-Endrunde 2018

Rahmendaten

Kategorie: Endrunde der Squash Bundesliga / Deutsche Mannschaftsmeisterschaft
Ort: Pink Power, Röhrer Weg 2, 71032 Böblingen
Datum: 10. bis 11. Mai 2018
Teilnehmer: Die besten vier Herren-Teams der Bundesligasaison 2017/2018 aus den Staffeln Nord und Süd und die Teilnehmerinnen der Deutschen Damen Mannschaftsmeisterschaft
Kontakt: DSL Geschäftsstelle, Lars Bürgerhoff, Martin Ritter (info@squash-bundesliga.de) oder beim Ausrichter: ZSM Events, Peter Schmidl (info@squashnet.de)

Programm/Zeitplan

Donnerstag, 10. Mai (Christi Himmelfahrt):
ab 9 Uhr: Vorrundenspiele Damen
15 Uhr: Halbfinale 1: Stuttgart vs Hamburg (ASB-Glas-Court)
im Anschluss: Halbfinale 2: Paderborn vs Worms (ASB-Glas-Court)

Freitag, 11. Mai:
13 Uhr: Finale Damen Deutsche Mannschaftsmeisterschaft (ASB-Glas-Court)
15 Uhr: Finale Herren Deutsche Mannschaftsmeisterschaft (ASB-Glas-Court)
Im Anschluss Siegerehrung und Playersparty (im Pink Power)

Ergebnisse

Ergebnisse 2018

Bundesliga-Endrunde:

Hier sehen Sie die aktuellen Ergebnisse der Bundesliga-Endrunde,

und hier der Deutschen Damen Mannschaftsmeisterschaft.

Tickets: Buchen Sie jetzt!

Tickets für die Endrunde – Böblingen 2018 können per E-Mail bei info@squashnet.de bestellt werden. Die Vorverkaufskarten werden nach Zahlungseingang verbindlich reserviert und zur Abholung am Veranstaltungstag im Pink Power hinterlegt. Bis 26.04.2018 werden Dauerkarten vorrangig vor Einzelkarten behandelt.

Datum Tag(e) Runde Kategorie 1 Kategorie 2 Kategorie 2*
10.05.2018 Donnerstag HF1: Stuttgartvs Hamburg 19 € 14 € 5 €
10.05.2018 Donnerstag HF2: Paderborn vs Worms 19 € 14 € 5 €
10.05.2018 Donnerstag Beide Halbfinale 29 € 19 € 7,50 €
11.05.2018 Freitag Finale inkl. Eintritt Playersparty 22 € 17 € 8 €
10.-11.05.2018 Donnerstag – Freitag Alle Begegnungen (Dauerkarte) 44 €** 29 € 12 €
Hinweise
Kategorie 1 Nummerierter Sitzplatz (Dunkelblau, Haupttribüne – limitierte Anzahl)
Kategorie 2 Sitz- und Stehplatz (Hellblau, freie Platzwahl)
Kategorie 2* Für Kinder und Jugendliche (* bis einschließlich 17 Jahre) gibt es vergünstigte Karten in der Kategorie 2 gegen Ausweisvorlage.
Dauerkarte** Dauerkarten-Käufer erhalten vor Ort einen Gutschein für ein Begrüßungsgetränk
Tribünen

Alle Teams auf einen Blick

Nachfolgend sehen Sie die Aufstellungen der Endrunden-Teams 2018.

Vorläufige Aufstellungen Herren-Teams

Paderborner SC
1. Simon Rösner (GER, WRL 6, DRL 1)
2. Nicolas Müller (SUI, WRL 18)
3. Raphael Kandra (GER, WRL 37, DRL 2)
4. Lucas Wirths (GER, DRL 7)
Ersatz Pos.1/2 – Dimitri Steinmann (SUI, 84)
Ersatz – Abdullah Al Muzayen (KUW, WRL 115)
Ersatz – Lennart Osthoff (GER, DRL -)
Ersatz – Tobias Weggen (GER, WRL 326, DRL 8)

Sport-Insel Stuttgart
1. Greg Gaultier (FRA, WRL 4)
2. Mark Krajcsak (HUN, beste WRL 37)
3. Valentin Rapp (GER, WRL 154, DRL 3)
4. Yannik Omlor (GER, WRL 178, DRL 6)
Ersatz Pos.1 – Paul Coll (NZL, WRL 10)
Ersatz – Patrick Gässler (GER, DRL 17)
Ersatz – Ben Petzoldt (GER, DRL -)
Ersatz – Jan Siegle (GER, DRL 16)

Black & White RC Worms
1. Nick Matthew (ENG, WRL 11)
2. Jens Schoor (GER, WRL 127, DRL 11)
3. David Palmer (AUS, beste WRL 1)
4. Tim Weber (GER, DRL 4)
Ersatz Pos.1 – Mohamed Elshorbagy (EGY, WRL 1)
Ersatz – Carsten Schoor (GER, DRL 5)
Ersatz – Daniel Hoffmann (GER, DRL -)
Ersatz – Jörg Schoor (GER, DRL 65)

Sportwerk Hamburg
1. Tarek Momen (EGY, WRL 5)
2. Laurens Jan Anjema (NED, beste WRL 9)
3. Rudi Rohrmüller (GER, DRL 88)
4. Felix Auer (GER, DRL 10)
Ersatz Pos.1 – Cameron Pilley (AUS, WRL 21)
Ersatz – Norman Junge (GER, DRL 50)
Ersatz – Julius Winkler (GER, DRL 69)

Die an der Deutschen Damen Mannschaftsmeisterschaft teilnehmenden Teams sehen Sie hier.

Den Tabellenendstand der Saison 2017/2018 sowie die kompletten Spieler-Meldungen der Teams finden Sie auf den Seiten der Squash Bundesliga:
Bundesliga Nord
Bundesliga Süd

Auf der Bundesliga Site werden Sie aktuellen Ergebnisse finden.

Übernachten im Turnierhotel

Turnierhotels sind das Mercure Hotel und das Hotel Rieth, beide in Böblingen.

Für alle Endrunden-Besucher gewähren die Hotels bei Buchungen bis 10. April 2018 einen rabattierten Turnierpreis – EZ: 56€, DZ: 75€. Reservierungen können per E-Mail bei Biggi Leuschner (geschaeftsstelle@squash-bw.de) vorgenommen werden.

Presse-Info/Fotos

Liebe Presse-Vertreter,

hier finden Sie Informationen und nähere Details zur Bundesliga-Endrunde 2017 in Böblingen.

Pressemitteilungen

PM vom 12.05.2018:

Paderborn erneut Double-Sieger

Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften, am 10. und 11. Mai, im Pink Power Böblingen, gewinnt der Paderborner SC wie im vergangenen Jahr erneut die Titel bei den Damen und Herren. Das Damen-Team bezwang im Finale das des SC Monopol Frankfurt mit 2:1-Matches, im Anschluss gewannen die Herren in ihrem Endspiel gegen Stuttgart knapp ein Unentschieden, dank des besseren Satzverhältnisses.

Paderbornerinnen erneut siegreich über Frankfurterinnen!

Das Damenfinale trugen wie im vergangenen Jahr Paderborn und Frankfurt aus. Zunächst besiegte die aktuelle Deutsche Einzelmeisterin Franziska Hennes (DRL 1) ihre Frankfurter Kontrahentin Saskia Beinhard (DRL 4) mit 3:0-Sätzen. Dann stellte Nele Gilis (BEL, WRL 33) mit einem 3:1-Sieg über Milou van der Heijden (NED, WRL 40) den 1:1-Ausgleich nach Matches her.

Im entscheidenden dritten Match besiegte schließlich Ineta Mackevica (LET, WRL 76) die Frankfurterin Sharon Sinclair (DRL 2) mit 3:1-Sätzen. Damit verteidigten die Damen des Paderborner SC erfolgreich den im vergangenen Jahr gewonnenen Titel.

Paderborner Herren holen Titel dank eines mehr gewonnenen Satzes!

Im Finale der Herren standen sich der Titelverteidiger aus Paderborn und der Staffel-Sieger Süd Stuttgart gegenüber, wie zuletzt im Jahre 2006. Die Paderborner stellten an Position vier Lennart Osthoff auf. Sein Gegner hieß Yannik Omlor (WRL 178, DRL 6). Omlor siegte klar in drei Sätzen und brachte die Schwaben damit mit 1:0 nach Matches in Führung.

An Position drei standen sich anschließend Paderborns Raphael Kandra (WRL 37, DRL 2) und Stuttgarts Valentin Rapp (WRL 154, DRL 3) als Gegner im Court gegenüber. Es war die Neuauflage des Endspiels der Deutschen Einzelmeisterschaft, vom vergangenen Januar. Da besiegte Kandra den Stuttgarter in vier Sätzen. Im Endspiel der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft gewann der Paderborner mit 3:0 und stellte den 1:1-Ausgleich für den Titelverteidiger her.

Das Match an der Spitzenposition bestritten Paderborns Nummer eins Simon Rösner (WRL 6) gegen Stuttgarts Gregory Gaultier (FRA, WRL 4). Zur Freude des Paderborner Anhang gelang ihrer Position eins der Gewinn eines Satzes. Gaultier gewann zwar mit 3:1-Sätzen, der Verlust des Satzes sollte aber noch von Bedeutung sein.

Denn im letzten Match der Begegnung, zwischen Nicolas Müller (SUI, WL 18) und Mark Krajcsak (HUN, beste WRL 37) besiegte der schweizer Paderborner den ungarischen Stuttgarter mit 3:0-Sätzen. Damit stand es 1:1 unentscheiden, Paderborn hatte aber einen Satz mehr auf der Habenseite. Damit gewinnen die Paderborner erneut den Titel bei Damen und Herren.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://squashnet.de/specials/bundesliga-endrunde-2018/

Detaillierte Ergebnisse sehen Sie auf der Seite der Squash-Bundesliga:
https://www.squash-liga.com/bundesliga/finalspiele-herren/tabelle.html

PM vom 29.04.2018:

Bundesliga-Endrunde und DDMM 2018,
am Donnerstag den 10. und Freitag, 11. Mai, im Pink Power Böblingen

Alle Jahre wieder kommen die besten Teams der Deutschen Squash Liga (DSL) und der höchsten deutschen Damen-Ligen des Deutschen Squash Verbands (DSQV) zusammen. Am 10. und 11. Mai geben sich die besten nationalen und internationalen Squash-Stars im Pink Power Böblingen, vor den Toren Stuttgarts, ihr Stelldichein, um ihre Deutschen Mannschaftsmeister auszuspielen. Die sechs besten Damen-Teams und die vier besten Herren-Bundesligisten haben ihre stärksten Mannschafts-Aufstellungen, gespickt mit den schillerndsten Spielern, die der Squash-Sport zu bieten hat. Am Donnerstag (Christi Himmelfahrt), ab 9 Uhr, finden die Vorrunden-Spiele der Deutschen Damen Mannschaftsmeisterschaft (DDMM) statt. Um 15 Uhr ist dann das erste Halbfinale der Herren zwischen dem Sieger der Bundesliga-Süd Stuttgart und dem Zweiten der Staffel-Nord Hamburg. Im Anschluss treffen dann der Staffelsieger-Nord, der Deutsche Mannschaftsmeister 2017 Paderborn und der Zweite der Bundesliga-Süd Worms aufeinander. Am Freitag, um 13 Uhr wird das Finale der DDMM ausgetragen. Um 15 Uhr kommt es dann in der ASB-Squash-Arena des Pink Power zum Showdown. Im Finale der Bundesliga-Endrunde 2018 spielen die beiden Sieger der Vorschlussrunden den Deutschen Mannschaftsmeister der Herren aus. Nach Aussage des Veranstalters sind noch wenige Restkarten für die Veranstaltung erhältlich. Wer sich das Spektakel live vor Ort ansehen will, kann sich unter info@squashnet.de Tickets bestellen!

Die Bundesliga-Endrunde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2018

Für die Bundesliga-Endrunde qualifizieren sich die besten vier Teams der regulären Saison der Squash-Bundesliga. Der Paderborner SC und die Sport-Insel Stuttgart haben sich als Staffel-Sieger Nord und Süd qualifiziert. Auch die Zweiten, Sportwerk Hamburg und Black & White RC Worms, sind qualifiziert und Halbfinalgegner der Staffel-Sieger der jeweils anderen Staffel.

Das erste Halbfinale der Bundesliga-Endrunde lautet Stuttgart gegen Hamburg, wie bereits im vergangenen Jahr, als die Hamburger knapp gewannen und ins Finale einzogen. Die Stuttgarter haben die reguläre Saison der Bundesliga-Süd ungeschlagen vor Worms als Tabellenerster beendet und brennen auf die Revanche gegen Hamburg. Sie treten erneut in der Aufstellung Greg Gaultier (FRA, WRL 3) an Position eins, dem Ungarn Mark Krajcsak (beste WRL 37) an zwei sowie Valentin Rapp (WRL 161, DRL 5) und Yannik Omlor (WRL 182, DRL 7) an. Der Vizemeister aus dem hohen Norden spielt mit Tarek Momen (EGY, WRL 7), Laurens Jan Anjema (NED, beste WRL 9), Rudi Rohrmüller (GER, DRL 87), Felix Auer (GER, DRL 12).

Das zweite Halbfinale direkt im Anschluss werden Paderborn und Worms bestreiten, ebenso wie im vergangenen Jahr. Damals hatte Paderborn in der regulären Saison gepatzt und musste Hamburg den Staffel-Sieg überlassen. In der regulären Saison 2017/2018 haben die Ostwestfalen souverän den Staffelsieg errungen. Die Wormser unterlagen ihrerseits in der Hinrunde gegen Stuttgart. Das Rückspiel endete unentschieden und nur dank eines mehr gewonnenen Einzelpunktes gewann Worms das Unentschieden. Die Partie des deutschen- und europäischen Rekord-Meisters Paderborn gegen den zweifachen Deutschen Mannschaftsmeister und vierfachen European Club Champion (ECC) Worms ist das Beste was der Vereins-Squash-Sport auf europäischer Ebene zu bieten hat. Paderborn hat sicher die Favoriten-Rolle inne, die Domstädter stellten ihnen jedoch bereits das eine oder andere Mal ein Bein gestellt. Paderborn stellt Simon Rösner (WRL 6, DRL 1), Nicolas Müller (Sui, WRL 18), Raphael Kandra (WRL 39, DRL 2) und Lucas Wirths (DRL 8) an. Worms bietet Nick Matthew (ENG, WRL 8), Jens Schoor (WRL 101, DRL 3), Tim Weber (DRL 4) und Davide Bianchetti (ITA, beste WRL 24) auf.

Die Deutsche Damen Mannschaftsmeisterschaft 2018

Die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Damen wird von den sechs besten Teams der Landesverbände ausgespielt. Titelverteidiger Paderborner SC ist an Position eins gesetzt, vor dem letztjährigen Finalisten, dem SC Monopol Frankfurt und dem SRC Duisburg. Außerdem mit dabei ist der 1. SC Berlin, die Sport Insel Stuttgart und der SC Yellow Dot Maintal. Am Donnerstag spielen die Damen-Teams zunächst in zwei Gruppen die Vorrunde aus. Am Freitag finden dann die Platzierungs-Spiele und das Finale statt. Paderborn ist favorisiert den Titel zu verteidigen, auch wenn Frankfurt wieder mit Sharon Sinclair spielen wird, die nach einem Jahr Baby-Pause zurückgekehrt ist.

Hier der Zeitplan der Bundesliga-Endrunde und der DDMM 2018:

Donnerstag, 10. Mai (Christi Himmelfahrt):
ab 9 Uhr: Vorrundenspiele Damen
15 Uhr: Halbfinale 1: Stuttgart vs Hamburg (ASB-Glas-Court)
im Anschluss: Halbfinale 2: Paderborn vs Worms (ASB-Glas-Court)

Freitag, 11. Mai:
13 Uhr: Finale Damen Deutsche Mannschaftsmeisterschaft (ASB-Glas-Court)
15 Uhr: Finale Herren Deutsche Mannschaftsmeisterschaft (ASB-Glas-Court)
Im Anschluss Siegerehrung und Playersparty (im Pink Power)

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://squashnet.de/specials/bundesliga-endrunde-2018/

Bilder
Bildmaterial zur honorarfreien Verwendung unter Angabe Bildnachweis (Bild: Steve Cubbins) finden Sie hier.

Grußwort Oberbürgermeister der Stadt Böblingen

Zwei Tage Bundesliga-Finale der Squash-Mannschaften in Böblingen!


Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
werte Squash-Freunde, liebe Gäste,

zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) im Squash der Damen und Herren begrüße ich Sie alle sehr herzlich – ganz persönlich, aber zugleich im Namen der Stadt Böblingen und des Gemeinderates.

Unser „Pink Power“ ist regelmäßig ein sehr geschätzter Austragungsort für hochkarätige Squash-Veranstaltungen in der Sportstadt Böblingen: Hier finden Meisterschaften statt im Einzel, der Mannschaften, bei der Jugend oder den Aktiven, auf deutscher Ebene oder europaweit. Wir können Böblingen deshalb als einen der Squash-Mittelpunkte in Deutschland bezeichnen. Zumindest für das Bundeland stimmt dies auch geographisch: Befindet sich doch die Mitte Baden-Württembergs im Böblinger Stadtwald.

2018 sorgen die DMM einmal mehr für eine erstrangige Squash-Veranstaltung in Spitzenbesetzung. Dies zu ermöglichen, dafür danke ich insbesondere der Deutschen Squash Liga; sie hat die Deutschen Meisterschaften nach Böblingen vergeben. Ebenso herzlichen Dank an Dagmar Schlecht, Geschäftsführerin von Pink Power, und das gesamte Organisationsteam für ihren tatkräftigen Einsatz, ohne den eine Veranstaltung dieser Größe nicht möglich wäre. In finanzieller Hinsicht schließe ich hier gleichermaßen alle Sponsoren und Partner mit ein – auch Sie tragen wesentlich zum Gelingen bei.

Ich wünsche allen nationalen und internationalen Teilnehmenden eine sichere Anreise, viel Spaß auf dem Böblinger Court und das nötige Quäntchen Glück zum Erfolg. Den weiteren Beteiligten und vor allem unseren Gästen wünsche ich eine angenehme Zeit in unserem „Raum für Taten und Talente“.

Auf eine faire, mitreißende Bundesliga-Endrunde!

Mit besten Grüßen
Ihr

Dr. Stefan Belz
Oberbürgermeister der Stadt Böblingen

Sponsoren & Partner

ROWE Motor Oil

ROWE Motor Oil ist ein deutscher Schmierstoffhersteller mit Sitz in Bubenheim. Das Engagement in Sport und Kultur gehört zur Firmen-Philosophie. Im Squash-Sport ist ROWE beim Bundesliga-Team in Worms und als Titel-Sponsor mehrerer Top-Events in Deutschland engagiert. Die Produktlinie umfasst alle Arten von Schmierstoffe (Motorenöle, Zweiradöle, Getriebe- oder Hydrauliköl oder Schmierstoffe für den industriellen Einsatz).

ASB

Innovation ist eine Frage der Erfahrung, dies ist der Leitspruch ASB SquashCourts, dem weltweit führenden Hersteller von Squash-Courts. Seit 1976 wurden in über 70 Ländern der Welt weit mehr als 6.000 ASB SquashCourts bebaut. Der Erfolg dürfte darin begründet sein, dass sich ASB nie darauf beschränkt, einfach nur Squash-Courts zu bauen. Mit Produkten wie beispielsweise dem GlassFloor, der drehbaren Glasrückwand sowie der verschiebbaren Seitenwand hat ASB den Bau von Freizeit-Centern revolutioniert.

Victor

Die umfassende Angebotsvielfalt von Victor deckt die gesamte Produktpalette generell für Indoor und speziell für Squash und Badminton ab. Victor ist ein internationaler Hersteller – mit eigenen Fabriken – für Squash-Produkte wie Rackets, Bälle, Griffbänder, Saiten und Zubehör. Der Victor Squash Ball (double yellow) ist offizieller Spielball des Deutschen Squashverbandes (DSQV).

Dunlop

Dunlop ist als Hersteller und im Vertrieb von Rackets, Bällen, Griffbänder, Saiten und Zubehör im Squash-Sport weltweit die wohl bekannteste Marke. Durch ein weltweites Engagement bei einzelnen Squash-Spieler, Liga-Teams, Nationalmannschaften, Verbänden und Turnieren unterschiedlicher Kategorien zeigt die Dunlop ein klares Bekenntnis zum Squash-Sport.

SZ Water Treatment System

SZ Water Treatment System ist ein innovatives Unternehmen im Bereich der Wasseraufbereitung und Wärmeträgerflüssigkeit. Das Kerngebiet ist die Aufbereitung und Wiederverwendung von industriellen Abwässern. Mit Hilfe neuer, fortschrittlichster Technologien bereitet SZ industrielle Abwässer auf und führt diese zur Wiederverwendung zurück, was weltweit Milliarden Liter Trinkwasser einsparen wird. Zum Portfolio gehören Wasseraufbereitungssysteme und -produkte der neuesten Generation zur Behandlung von Kalk, Korrosion, organischen und anorganischen Problemen, die sowohl im Haushalt als auch in der Industrie erfolgreich eingesetzt werden.

Salming

Seit geraumer Zeit mischt das schwedische Label Salming die Squash-Welt auf. Aus gutem Grund. Neben leichten und flexiblen Indoorschuhen überzeugt die Marke auch mit funktionaler Bekleidung sowie mit hochwertigen Rackets für jeden Spielertyp. Innovative Technologien und großartige Designs. Mehr unter salming.com/de/squash/

Böblinger Baugesellschaft

Der Experte rund ums Bauen und Wohnen in der Region
Die jahrzehntelange Erfahrung und die starke Verwurzelung in der Region macht die Böblinger Baugesellschaft (BBG) zu dem Experten rund ums Wohnen und Bauen in der Region. Heute vermietet, verwaltet und betreut sie rund 2.900 Wohnungen. Als kommunales Wohnungsbauunternehmen ist die BBG Garant für bezahlbares Wohnen in Böblingen und Umgebung. Ein weiteres Standbein ist der Bau und der Verkauf von modernen Eigentumswohnungen und Reihenhäusern. Neben dem großen und vielfältigen Wohnungsbestand im Landkreis Böblingen verstärkt die BBG zurzeit ihre Bautätigkeit.

Unsquashable

„Play it wild!“ heißt das Markenkonzept von Unsquashable. Es soll jedem Squash-Spieler die Auswahl des optimalen Rackets für seine Spielweise vereinfachen. Ob aggressiver oder defensiver Spieler, die Eigenschaften der Rackets lassen sich durch die Zuordnung zum passenden Raubtier, da mit Raubtieren intuitiv Eigenschaften wie Power, Dynamik oder Leichtigkeit in Verbindung gebracht werden. Mit solchen und weiteren Ideen will Unsquashable beim Squasher punkten.

Rösner Backstube

Die Rösner Backstube ist ein traditioneller Meisterbetrieb mit 75-jährige Tradition, der für eine Vielfalt täglich ofenfrischer Backwaren und höchste Ansprüche an Qualität und Service steht. Dabei vereint das Unternehmen, mit seinen 600 Mitarneitern, alte Handwerkskunst mit moderner Technik. Neben traditionellen Brot- und Gebäcksorten werden den Kunden immer wieder neue Erlebnisse für Gaumen und Augen, in den mehr als 80 Filialen in und um Würzburg und Fürth, geboten.

Pink Power

Das Pink Power gilt seit Jahren als die führende Multisport-Anlage in Böblingen. Badminton, Squash, Tischtennis, Kleinfeldfußball und Klettern gehören ebenso zum Programm wie eine große Palette an Fitnessangeboten an modernen Fitness- Kraft- und Ausdauergeräten. Ein kompetentes Team von Fitnesstrainern, Sporttherapeuten, Core Training Spezialisten, Rückenschullehrern, Heilpraktikern, Yogalehrern, Pilates- und Entspannungstrainern sowie Ernährungsberatern betreut die Kunden individuell, um ein ganzheitliches und ausgewogenes Training für jedes Trainingsziel anzubieten.

Schräglage

Ursprünglich als kleine Freude für den eigenen Freundeskreis gedacht, wurde aus der kleinen Bar namens Schräglage innerhalb kürzester Zeit Stuttgarts erste Adresse für Hip-Hop-Musik. Nach der Eröffnung des Restaurants Meals & More im Jahr 2011 wurde Anfang 2015 auch die Bewirtung der Gastronomie des GAZi-Stadions in Stuttgart übernommen. Dort werden im Hospitality-Bereich fast jede Woche über 400 VIP-Gäste mit anspruchsvoller internationaler Küche und tausende von Sportfans mit schnellem Stadion-Food kulinarisch versorgt. Noch im gleichen Jahr wuchs die SCHRÄGLAGE-Familie mit dem Restaurant Joyce und dem Club Grace der Spielbank Stuttgart weiter. Jüngster Spross ist die Gastronomie des Golfclubs Domäne Niederreutin in Bondorf, die im Frühjahr 2018 neueröffnet hat.

AGB Tickets

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Erwerb von Eintrittskarten zur Deutschen Squash Mannschaftsmeisterschaft in Böblingen (DMM)

1. Geltungsbereich
Der Ausrichter der DMM verkauft die Eintrittskarten für die DMM an Wiederverkäufer, Firmen- und Einzelkunden (im folgenden einheitlich „Kunden“). Für Rechtsgeschäfte zwischen dem Ausrichter und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden „AGB“) in ihrer jeweils aktuellen Fassung.

Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt der Ausrichter nicht an, es sei denn, der Ausrichter hat ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

2. Rückgabe und Umtausch von Eintrittskarten / Kartenverlust
(2.1.) Eine Rückgabe bzw. der Umtausch von Eintrittskarten ist grundsätzlich ausgeschlossen. Dies gilt auch dann, wenn einer oder mehrere Spieler ihre Teilnahme an dem Turnier absagen oder wenn einzelne Spiele ausfallen.

(2.2.) Fällt ein Veranstaltungstag vollständig aus, tauscht der Ausrichter nach Wahl des Kunden die Eintrittskarten gegen Karten der gleichen Preiskategorie für einen anderen Veranstaltungstag um oder erstattet den Kaufpreis gegen Rückgabe der Eintrittskarten.

Bei Abbruch der Veranstaltung wird kein Ersatz geleistet, es sei denn, der Abbruch erfolgt aufgrund vom Veranstalter zu vertretender grober Fahrlässigkeit oder Vorsatzes.

Der Tausch, die Rückgabe oder die Geltendmachung des Erstattungsanspruchs müssen unverzüglich, spätestens aber innerhalb von zwei Wochen nach dem Ausfall des Veranstaltungstages erfolgen.

Weitergehende Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen.

(2.3.) Eine Erstattung des Kaufpreises oder die Aushändigung von Ersatzkarten bei Verlust von Eintrittskarten ist ausgeschlossen.

Bei einer Bestellung der Eintrittskarten über Fernkommunikationsmittel, wie z.B. Internet oder E-Mail, besteht gemäß § 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB kein Widerrufsrecht.

3. Haftung / Schadensersatz
Schadenersatzansprüche des Kunden gegen den Ausrichter sind ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, der schuldhaften Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, dem Fehlen einer garantierten Beschaffenheit oder anfänglichem Unvermögen oder sie betreffen eine Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Diese Haftungsbeschränkung gilt auch für Arbeitnehmer und Vertreter sowie von Verrichtungs- und Erfüllungsgehilfen des Ausrichters.

4. Datenschutz
Der Ausrichter ist berechtigt, die im Zusammenhang mit der Geschäftsverbindung erhaltenen Daten des Kunden im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes zu bearbeiten und zu speichern.

Für den Fall, dass während eines Spieles Bild- und/oder Tonaufnahmen wie beispielsweise Rundfunk- oder Fernsehaufnahmen durch dazu berechtigte Personen durchgeführt werden, erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass er eventuell in Bild und/oder Wort aufgenommen wird und die Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung gesendet bzw. veröffentlicht werden dürfen.

5. Hausordnung
Der Kunde erkennt die nachfolgende Hausordnung an und verpflichtet sich, sie jedem Abnehmer beim Kartenerwerb bekannt zu geben:

(5.1.) Der Ausrichter verlangt bei allen ermäßigten Eintrittskarten vor Einlass den Nachweis der entsprechenden Berechtigung. Ermäßigungen müssen mit Lichtbildausweis beim Einlass nachgewiesen werden. Wird der Nachweis nicht erbracht, muss die Differenz zum vollen Kartenpreis vor Einlass nachentrichtet werden.

(5.2.) Wurfgeschosse, Taschenmesser oder andere gefährliche Gegenstände sind nicht erlaubt und müssen am Eingang abgegeben werden. Tiere sind auf den Tribünen nicht zugelassen. Stark angetrunkenen Personen wird der Eintritt untersagt.

(5.3.) Ton-, Film-, Foto- und Videoaufnahmen jeder Art sind aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Dies bezieht sich auch auf Mobilfunkgeräte mit Fotofunktion. Bei Zuwiderhandlungen sind der Ausrichter und seine Mitarbeiter berechtigt, Aufnahmegeräte und Kameras einzuziehen und bis zum Ende der Veranstaltung gegen Gebühr einzubehalten. Filme und Aufzeichnungsmaterialien jeder Art, auf denen Teile der Veranstaltung festgehalten sind, können vom Veranstalter eingezogen und verwahrt werden. Sie werden dem Eigentümer wieder ausgehändigt, wenn dieser der vorherigen Löschung der Aufzeichnung zugestimmt hat.

(5.4.) Der Veranstalter behält sich vor, den angekündigten Turnierplan (Platzbelegungen und Spielplan) auch kurzfristig zu ändern, insbesondere aus sportlichen Gesichtspunkten. Ersatzansprüche des Kunden deswegen sind ausgeschlossen.

(5.5.) Während eines laufenden Spieles erfolgt kein Einlass. Ausnahmen, wie z.B. der Einlass während der Spielpausen, sind möglich.

(5.6.) Während eines laufenden Spieles ist die Benutzung von Mobilfunktelefonen untersagt.

Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist untersagt. Speisen und Getränke dürfen auf der Tribüne nicht verzehrt werden.

Bei Verlassen des Veranstaltungsortes verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit.

6. Anwendbares Recht / Erfüllungsort und Gerichtsstand
(6.1.) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(6.2.) Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche, die sich zwischen dem Ausrichter und dem Kunden aus der Geschäftsbeziehung ergeben, ist Stuttgart.

Rahmendaten

Kategorie: Endrunde der Squash Bundesliga / Deutsche Mannschaftsmeisterschaft
Ort: Pink Power, Röhrer Weg 2, 71032 Böblingen
Datum: 10. bis 11. Mai 2018
Teilnehmer: Die besten vier Herren-Teams der Bundesligasaison 2017/2018 aus den Staffeln Nord und Süd und die Teilnehmerinnen der Deutschen Damen Mannschaftsmeisterschaft
Kontakt: DSL Geschäftsstelle, Lars Bürgerhoff, Martin Ritter (info@squash-bundesliga.de) oder beim Ausrichter: ZSM Events, Peter Schmidl (info@squashnet.de)

Programm/Zeitplan

Donnerstag, 10. Mai (Christi Himmelfahrt):
ab 9 Uhr: Vorrundenspiele Damen
15 Uhr: Halbfinale 1: Stuttgart vs Hamburg (ASB-Glas-Court)
im Anschluss: Halbfinale 2: Paderborn vs Worms (ASB-Glas-Court)

Freitag, 11. Mai:
13 Uhr: Finale Damen Deutsche Mannschaftsmeisterschaft (ASB-Glas-Court)
15 Uhr: Finale Herren Deutsche Mannschaftsmeisterschaft (ASB-Glas-Court)
Im Anschluss Siegerehrung und Playersparty (im Pink Power)

Ergebnisse

Ergebnisse 2018

Bundesliga-Endrunde:

Hier sehen Sie die aktuellen Ergebnisse der Bundesliga-Endrunde,

und hier der Deutschen Damen Mannschaftsmeisterschaft.

Tickets: Buchen Sie jetzt!

Tickets für die Endrunde – Böblingen 2018 können per E-Mail bei info@squashnet.de bestellt werden. Die Vorverkaufskarten werden nach Zahlungseingang verbindlich reserviert und zur Abholung am Veranstaltungstag im Pink Power hinterlegt. Bis 26.04.2018 werden Dauerkarten vorrangig vor Einzelkarten behandelt.

Datum Tag(e) Runde Kategorie 1 Kategorie 2 Kategorie 2*
10.05.2018 Donnerstag HF1: Stuttgartvs Hamburg 19 € 14 € 5 €
10.05.2018 Donnerstag HF2: Paderborn vs Worms 19 € 14 € 5 €
10.05.2018 Donnerstag Beide Halbfinale 29 € 19 € 7,50 €
11.05.2018 Freitag Finale inkl. Eintritt Playersparty 22 € 17 € 8 €
10.-11.05.2018 Donnerstag – Freitag Alle Begegnungen (Dauerkarte) 44 €** 29 € 12 €
Hinweise
Kategorie 1 Nummerierter Sitzplatz (Dunkelblau, Haupttribüne – limitierte Anzahl)
Kategorie 2 Sitz- und Stehplatz (Hellblau, freie Platzwahl)
Kategorie 2* Für Kinder und Jugendliche (* bis einschließlich 17 Jahre) gibt es vergünstigte Karten in der Kategorie 2 gegen Ausweisvorlage.
Dauerkarte** Dauerkarten-Käufer erhalten vor Ort einen Gutschein für ein Begrüßungsgetränk
Tribünen

Alle Teams auf einen Blick

Nachfolgend sehen Sie die Aufstellungen der Endrunden-Teams 2018.

Vorläufige Aufstellungen Herren-Teams

Paderborner SC
1. Simon Rösner (GER, WRL 6, DRL 1)
2. Nicolas Müller (SUI, WRL 18)
3. Raphael Kandra (GER, WRL 37, DRL 2)
4. Lucas Wirths (GER, DRL 7)
Ersatz Pos.1/2 – Dimitri Steinmann (SUI, 84)
Ersatz – Abdullah Al Muzayen (KUW, WRL 115)
Ersatz – Lennart Osthoff (GER, DRL -)
Ersatz – Tobias Weggen (GER, WRL 326, DRL 8)

Sport-Insel Stuttgart
1. Greg Gaultier (FRA, WRL 4)
2. Mark Krajcsak (HUN, beste WRL 37)
3. Valentin Rapp (GER, WRL 154, DRL 3)
4. Yannik Omlor (GER, WRL 178, DRL 6)
Ersatz Pos.1 – Paul Coll (NZL, WRL 10)
Ersatz – Patrick Gässler (GER, DRL 17)
Ersatz – Ben Petzoldt (GER, DRL -)
Ersatz – Jan Siegle (GER, DRL 16)

Black & White RC Worms
1. Nick Matthew (ENG, WRL 11)
2. Jens Schoor (GER, WRL 127, DRL 11)
3. David Palmer (AUS, beste WRL 1)
4. Tim Weber (GER, DRL 4)
Ersatz Pos.1 – Mohamed Elshorbagy (EGY, WRL 1)
Ersatz – Carsten Schoor (GER, DRL 5)
Ersatz – Daniel Hoffmann (GER, DRL -)
Ersatz – Jörg Schoor (GER, DRL 65)

Sportwerk Hamburg
1. Tarek Momen (EGY, WRL 5)
2. Laurens Jan Anjema (NED, beste WRL 9)
3. Rudi Rohrmüller (GER, DRL 88)
4. Felix Auer (GER, DRL 10)
Ersatz Pos.1 – Cameron Pilley (AUS, WRL 21)
Ersatz – Norman Junge (GER, DRL 50)
Ersatz – Julius Winkler (GER, DRL 69)

Die an der Deutschen Damen Mannschaftsmeisterschaft teilnehmenden Teams sehen Sie hier.

Den Tabellenendstand der Saison 2017/2018 sowie die kompletten Spieler-Meldungen der Teams finden Sie auf den Seiten der Squash Bundesliga:
Bundesliga Nord
Bundesliga Süd

Auf der Bundesliga Site werden Sie aktuellen Ergebnisse finden.

Übernachten im Turnierhotel

Turnierhotels sind das Mercure Hotel und das Hotel Rieth, beide in Böblingen.

Für alle Endrunden-Besucher gewähren die Hotels bei Buchungen bis 10. April 2018 einen rabattierten Turnierpreis – EZ: 56€, DZ: 75€. Reservierungen können per E-Mail bei Biggi Leuschner (geschaeftsstelle@squash-bw.de) vorgenommen werden.

Presse-Info/Fotos

Liebe Presse-Vertreter,

hier finden Sie Informationen und nähere Details zur Bundesliga-Endrunde 2017 in Böblingen.

Pressemitteilungen

PM vom 12.05.2018:

Paderborn erneut Double-Sieger

Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften, am 10. und 11. Mai, im Pink Power Böblingen, gewinnt der Paderborner SC wie im vergangenen Jahr erneut die Titel bei den Damen und Herren. Das Damen-Team bezwang im Finale das des SC Monopol Frankfurt mit 2:1-Matches, im Anschluss gewannen die Herren in ihrem Endspiel gegen Stuttgart knapp ein Unentschieden, dank des besseren Satzverhältnisses.

Paderbornerinnen erneut siegreich über Frankfurterinnen!

Das Damenfinale trugen wie im vergangenen Jahr Paderborn und Frankfurt aus. Zunächst besiegte die aktuelle Deutsche Einzelmeisterin Franziska Hennes (DRL 1) ihre Frankfurter Kontrahentin Saskia Beinhard (DRL 4) mit 3:0-Sätzen. Dann stellte Nele Gilis (BEL, WRL 33) mit einem 3:1-Sieg über Milou van der Heijden (NED, WRL 40) den 1:1-Ausgleich nach Matches her.

Im entscheidenden dritten Match besiegte schließlich Ineta Mackevica (LET, WRL 76) die Frankfurterin Sharon Sinclair (DRL 2) mit 3:1-Sätzen. Damit verteidigten die Damen des Paderborner SC erfolgreich den im vergangenen Jahr gewonnenen Titel.

Paderborner Herren holen Titel dank eines mehr gewonnenen Satzes!

Im Finale der Herren standen sich der Titelverteidiger aus Paderborn und der Staffel-Sieger Süd Stuttgart gegenüber, wie zuletzt im Jahre 2006. Die Paderborner stellten an Position vier Lennart Osthoff auf. Sein Gegner hieß Yannik Omlor (WRL 178, DRL 6). Omlor siegte klar in drei Sätzen und brachte die Schwaben damit mit 1:0 nach Matches in Führung.

An Position drei standen sich anschließend Paderborns Raphael Kandra (WRL 37, DRL 2) und Stuttgarts Valentin Rapp (WRL 154, DRL 3) als Gegner im Court gegenüber. Es war die Neuauflage des Endspiels der Deutschen Einzelmeisterschaft, vom vergangenen Januar. Da besiegte Kandra den Stuttgarter in vier Sätzen. Im Endspiel der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft gewann der Paderborner mit 3:0 und stellte den 1:1-Ausgleich für den Titelverteidiger her.

Das Match an der Spitzenposition bestritten Paderborns Nummer eins Simon Rösner (WRL 6) gegen Stuttgarts Gregory Gaultier (FRA, WRL 4). Zur Freude des Paderborner Anhang gelang ihrer Position eins der Gewinn eines Satzes. Gaultier gewann zwar mit 3:1-Sätzen, der Verlust des Satzes sollte aber noch von Bedeutung sein.

Denn im letzten Match der Begegnung, zwischen Nicolas Müller (SUI, WL 18) und Mark Krajcsak (HUN, beste WRL 37) besiegte der schweizer Paderborner den ungarischen Stuttgarter mit 3:0-Sätzen. Damit stand es 1:1 unentscheiden, Paderborn hatte aber einen Satz mehr auf der Habenseite. Damit gewinnen die Paderborner erneut den Titel bei Damen und Herren.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://squashnet.de/specials/bundesliga-endrunde-2018/

Detaillierte Ergebnisse sehen Sie auf der Seite der Squash-Bundesliga:
https://www.squash-liga.com/bundesliga/finalspiele-herren/tabelle.html

PM vom 29.04.2018:

Bundesliga-Endrunde und DDMM 2018,
am Donnerstag den 10. und Freitag, 11. Mai, im Pink Power Böblingen

Alle Jahre wieder kommen die besten Teams der Deutschen Squash Liga (DSL) und der höchsten deutschen Damen-Ligen des Deutschen Squash Verbands (DSQV) zusammen. Am 10. und 11. Mai geben sich die besten nationalen und internationalen Squash-Stars im Pink Power Böblingen, vor den Toren Stuttgarts, ihr Stelldichein, um ihre Deutschen Mannschaftsmeister auszuspielen. Die sechs besten Damen-Teams und die vier besten Herren-Bundesligisten haben ihre stärksten Mannschafts-Aufstellungen, gespickt mit den schillerndsten Spielern, die der Squash-Sport zu bieten hat. Am Donnerstag (Christi Himmelfahrt), ab 9 Uhr, finden die Vorrunden-Spiele der Deutschen Damen Mannschaftsmeisterschaft (DDMM) statt. Um 15 Uhr ist dann das erste Halbfinale der Herren zwischen dem Sieger der Bundesliga-Süd Stuttgart und dem Zweiten der Staffel-Nord Hamburg. Im Anschluss treffen dann der Staffelsieger-Nord, der Deutsche Mannschaftsmeister 2017 Paderborn und der Zweite der Bundesliga-Süd Worms aufeinander. Am Freitag, um 13 Uhr wird das Finale der DDMM ausgetragen. Um 15 Uhr kommt es dann in der ASB-Squash-Arena des Pink Power zum Showdown. Im Finale der Bundesliga-Endrunde 2018 spielen die beiden Sieger der Vorschlussrunden den Deutschen Mannschaftsmeister der Herren aus. Nach Aussage des Veranstalters sind noch wenige Restkarten für die Veranstaltung erhältlich. Wer sich das Spektakel live vor Ort ansehen will, kann sich unter info@squashnet.de Tickets bestellen!

Die Bundesliga-Endrunde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2018

Für die Bundesliga-Endrunde qualifizieren sich die besten vier Teams der regulären Saison der Squash-Bundesliga. Der Paderborner SC und die Sport-Insel Stuttgart haben sich als Staffel-Sieger Nord und Süd qualifiziert. Auch die Zweiten, Sportwerk Hamburg und Black & White RC Worms, sind qualifiziert und Halbfinalgegner der Staffel-Sieger der jeweils anderen Staffel.

Das erste Halbfinale der Bundesliga-Endrunde lautet Stuttgart gegen Hamburg, wie bereits im vergangenen Jahr, als die Hamburger knapp gewannen und ins Finale einzogen. Die Stuttgarter haben die reguläre Saison der Bundesliga-Süd ungeschlagen vor Worms als Tabellenerster beendet und brennen auf die Revanche gegen Hamburg. Sie treten erneut in der Aufstellung Greg Gaultier (FRA, WRL 3) an Position eins, dem Ungarn Mark Krajcsak (beste WRL 37) an zwei sowie Valentin Rapp (WRL 161, DRL 5) und Yannik Omlor (WRL 182, DRL 7) an. Der Vizemeister aus dem hohen Norden spielt mit Tarek Momen (EGY, WRL 7), Laurens Jan Anjema (NED, beste WRL 9), Rudi Rohrmüller (GER, DRL 87), Felix Auer (GER, DRL 12).

Das zweite Halbfinale direkt im Anschluss werden Paderborn und Worms bestreiten, ebenso wie im vergangenen Jahr. Damals hatte Paderborn in der regulären Saison gepatzt und musste Hamburg den Staffel-Sieg überlassen. In der regulären Saison 2017/2018 haben die Ostwestfalen souverän den Staffelsieg errungen. Die Wormser unterlagen ihrerseits in der Hinrunde gegen Stuttgart. Das Rückspiel endete unentschieden und nur dank eines mehr gewonnenen Einzelpunktes gewann Worms das Unentschieden. Die Partie des deutschen- und europäischen Rekord-Meisters Paderborn gegen den zweifachen Deutschen Mannschaftsmeister und vierfachen European Club Champion (ECC) Worms ist das Beste was der Vereins-Squash-Sport auf europäischer Ebene zu bieten hat. Paderborn hat sicher die Favoriten-Rolle inne, die Domstädter stellten ihnen jedoch bereits das eine oder andere Mal ein Bein gestellt. Paderborn stellt Simon Rösner (WRL 6, DRL 1), Nicolas Müller (Sui, WRL 18), Raphael Kandra (WRL 39, DRL 2) und Lucas Wirths (DRL 8) an. Worms bietet Nick Matthew (ENG, WRL 8), Jens Schoor (WRL 101, DRL 3), Tim Weber (DRL 4) und Davide Bianchetti (ITA, beste WRL 24) auf.

Die Deutsche Damen Mannschaftsmeisterschaft 2018

Die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Damen wird von den sechs besten Teams der Landesverbände ausgespielt. Titelverteidiger Paderborner SC ist an Position eins gesetzt, vor dem letztjährigen Finalisten, dem SC Monopol Frankfurt und dem SRC Duisburg. Außerdem mit dabei ist der 1. SC Berlin, die Sport Insel Stuttgart und der SC Yellow Dot Maintal. Am Donnerstag spielen die Damen-Teams zunächst in zwei Gruppen die Vorrunde aus. Am Freitag finden dann die Platzierungs-Spiele und das Finale statt. Paderborn ist favorisiert den Titel zu verteidigen, auch wenn Frankfurt wieder mit Sharon Sinclair spielen wird, die nach einem Jahr Baby-Pause zurückgekehrt ist.

Hier der Zeitplan der Bundesliga-Endrunde und der DDMM 2018:

Donnerstag, 10. Mai (Christi Himmelfahrt):
ab 9 Uhr: Vorrundenspiele Damen
15 Uhr: Halbfinale 1: Stuttgart vs Hamburg (ASB-Glas-Court)
im Anschluss: Halbfinale 2: Paderborn vs Worms (ASB-Glas-Court)

Freitag, 11. Mai:
13 Uhr: Finale Damen Deutsche Mannschaftsmeisterschaft (ASB-Glas-Court)
15 Uhr: Finale Herren Deutsche Mannschaftsmeisterschaft (ASB-Glas-Court)
Im Anschluss Siegerehrung und Playersparty (im Pink Power)

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://squashnet.de/specials/bundesliga-endrunde-2018/

Bilder
Bildmaterial zur honorarfreien Verwendung unter Angabe Bildnachweis (Bild: Steve Cubbins) finden Sie hier.

Grußwort Oberbürgermeister der Stadt Böblingen

Zwei Tage Bundesliga-Finale der Squash-Mannschaften in Böblingen!


Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
werte Squash-Freunde, liebe Gäste,

zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) im Squash der Damen und Herren begrüße ich Sie alle sehr herzlich – ganz persönlich, aber zugleich im Namen der Stadt Böblingen und des Gemeinderates.

Unser „Pink Power“ ist regelmäßig ein sehr geschätzter Austragungsort für hochkarätige Squash-Veranstaltungen in der Sportstadt Böblingen: Hier finden Meisterschaften statt im Einzel, der Mannschaften, bei der Jugend oder den Aktiven, auf deutscher Ebene oder europaweit. Wir können Böblingen deshalb als einen der Squash-Mittelpunkte in Deutschland bezeichnen. Zumindest für das Bundeland stimmt dies auch geographisch: Befindet sich doch die Mitte Baden-Württembergs im Böblinger Stadtwald.

2018 sorgen die DMM einmal mehr für eine erstrangige Squash-Veranstaltung in Spitzenbesetzung. Dies zu ermöglichen, dafür danke ich insbesondere der Deutschen Squash Liga; sie hat die Deutschen Meisterschaften nach Böblingen vergeben. Ebenso herzlichen Dank an Dagmar Schlecht, Geschäftsführerin von Pink Power, und das gesamte Organisationsteam für ihren tatkräftigen Einsatz, ohne den eine Veranstaltung dieser Größe nicht möglich wäre. In finanzieller Hinsicht schließe ich hier gleichermaßen alle Sponsoren und Partner mit ein – auch Sie tragen wesentlich zum Gelingen bei.

Ich wünsche allen nationalen und internationalen Teilnehmenden eine sichere Anreise, viel Spaß auf dem Böblinger Court und das nötige Quäntchen Glück zum Erfolg. Den weiteren Beteiligten und vor allem unseren Gästen wünsche ich eine angenehme Zeit in unserem „Raum für Taten und Talente“.

Auf eine faire, mitreißende Bundesliga-Endrunde!

Mit besten Grüßen
Ihr

Dr. Stefan Belz
Oberbürgermeister der Stadt Böblingen

Sponsoren & Partner

ROWE Motor Oil

ROWE Motor Oil ist ein deutscher Schmierstoffhersteller mit Sitz in Bubenheim. Das Engagement in Sport und Kultur gehört zur Firmen-Philosophie. Im Squash-Sport ist ROWE beim Bundesliga-Team in Worms und als Titel-Sponsor mehrerer Top-Events in Deutschland engagiert. Die Produktlinie umfasst alle Arten von Schmierstoffe (Motorenöle, Zweiradöle, Getriebe- oder Hydrauliköl oder Schmierstoffe für den industriellen Einsatz).

ASB

Innovation ist eine Frage der Erfahrung, dies ist der Leitspruch ASB SquashCourts, dem weltweit führenden Hersteller von Squash-Courts. Seit 1976 wurden in über 70 Ländern der Welt weit mehr als 6.000 ASB SquashCourts bebaut. Der Erfolg dürfte darin begründet sein, dass sich ASB nie darauf beschränkt, einfach nur Squash-Courts zu bauen. Mit Produkten wie beispielsweise dem GlassFloor, der drehbaren Glasrückwand sowie der verschiebbaren Seitenwand hat ASB den Bau von Freizeit-Centern revolutioniert.

Victor

Die umfassende Angebotsvielfalt von Victor deckt die gesamte Produktpalette generell für Indoor und speziell für Squash und Badminton ab. Victor ist ein internationaler Hersteller – mit eigenen Fabriken – für Squash-Produkte wie Rackets, Bälle, Griffbänder, Saiten und Zubehör. Der Victor Squash Ball (double yellow) ist offizieller Spielball des Deutschen Squashverbandes (DSQV).

Dunlop

Dunlop ist als Hersteller und im Vertrieb von Rackets, Bällen, Griffbänder, Saiten und Zubehör im Squash-Sport weltweit die wohl bekannteste Marke. Durch ein weltweites Engagement bei einzelnen Squash-Spieler, Liga-Teams, Nationalmannschaften, Verbänden und Turnieren unterschiedlicher Kategorien zeigt die Dunlop ein klares Bekenntnis zum Squash-Sport.

SZ Water Treatment System

SZ Water Treatment System ist ein innovatives Unternehmen im Bereich der Wasseraufbereitung und Wärmeträgerflüssigkeit. Das Kerngebiet ist die Aufbereitung und Wiederverwendung von industriellen Abwässern. Mit Hilfe neuer, fortschrittlichster Technologien bereitet SZ industrielle Abwässer auf und führt diese zur Wiederverwendung zurück, was weltweit Milliarden Liter Trinkwasser einsparen wird. Zum Portfolio gehören Wasseraufbereitungssysteme und -produkte der neuesten Generation zur Behandlung von Kalk, Korrosion, organischen und anorganischen Problemen, die sowohl im Haushalt als auch in der Industrie erfolgreich eingesetzt werden.

Salming

Seit geraumer Zeit mischt das schwedische Label Salming die Squash-Welt auf. Aus gutem Grund. Neben leichten und flexiblen Indoorschuhen überzeugt die Marke auch mit funktionaler Bekleidung sowie mit hochwertigen Rackets für jeden Spielertyp. Innovative Technologien und großartige Designs. Mehr unter salming.com/de/squash/

Böblinger Baugesellschaft

Der Experte rund ums Bauen und Wohnen in der Region
Die jahrzehntelange Erfahrung und die starke Verwurzelung in der Region macht die Böblinger Baugesellschaft (BBG) zu dem Experten rund ums Wohnen und Bauen in der Region. Heute vermietet, verwaltet und betreut sie rund 2.900 Wohnungen. Als kommunales Wohnungsbauunternehmen ist die BBG Garant für bezahlbares Wohnen in Böblingen und Umgebung. Ein weiteres Standbein ist der Bau und der Verkauf von modernen Eigentumswohnungen und Reihenhäusern. Neben dem großen und vielfältigen Wohnungsbestand im Landkreis Böblingen verstärkt die BBG zurzeit ihre Bautätigkeit.

Unsquashable

„Play it wild!“ heißt das Markenkonzept von Unsquashable. Es soll jedem Squash-Spieler die Auswahl des optimalen Rackets für seine Spielweise vereinfachen. Ob aggressiver oder defensiver Spieler, die Eigenschaften der Rackets lassen sich durch die Zuordnung zum passenden Raubtier, da mit Raubtieren intuitiv Eigenschaften wie Power, Dynamik oder Leichtigkeit in Verbindung gebracht werden. Mit solchen und weiteren Ideen will Unsquashable beim Squasher punkten.

Rösner Backstube

Die Rösner Backstube ist ein traditioneller Meisterbetrieb mit 75-jährige Tradition, der für eine Vielfalt täglich ofenfrischer Backwaren und höchste Ansprüche an Qualität und Service steht. Dabei vereint das Unternehmen, mit seinen 600 Mitarneitern, alte Handwerkskunst mit moderner Technik. Neben traditionellen Brot- und Gebäcksorten werden den Kunden immer wieder neue Erlebnisse für Gaumen und Augen, in den mehr als 80 Filialen in und um Würzburg und Fürth, geboten.

Pink Power

Das Pink Power gilt seit Jahren als die führende Multisport-Anlage in Böblingen. Badminton, Squash, Tischtennis, Kleinfeldfußball und Klettern gehören ebenso zum Programm wie eine große Palette an Fitnessangeboten an modernen Fitness- Kraft- und Ausdauergeräten. Ein kompetentes Team von Fitnesstrainern, Sporttherapeuten, Core Training Spezialisten, Rückenschullehrern, Heilpraktikern, Yogalehrern, Pilates- und Entspannungstrainern sowie Ernährungsberatern betreut die Kunden individuell, um ein ganzheitliches und ausgewogenes Training für jedes Trainingsziel anzubieten.

Schräglage

Ursprünglich als kleine Freude für den eigenen Freundeskreis gedacht, wurde aus der kleinen Bar namens Schräglage innerhalb kürzester Zeit Stuttgarts erste Adresse für Hip-Hop-Musik. Nach der Eröffnung des Restaurants Meals & More im Jahr 2011 wurde Anfang 2015 auch die Bewirtung der Gastronomie des GAZi-Stadions in Stuttgart übernommen. Dort werden im Hospitality-Bereich fast jede Woche über 400 VIP-Gäste mit anspruchsvoller internationaler Küche und tausende von Sportfans mit schnellem Stadion-Food kulinarisch versorgt. Noch im gleichen Jahr wuchs die SCHRÄGLAGE-Familie mit dem Restaurant Joyce und dem Club Grace der Spielbank Stuttgart weiter. Jüngster Spross ist die Gastronomie des Golfclubs Domäne Niederreutin in Bondorf, die im Frühjahr 2018 neueröffnet hat.

AGB Tickets

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Erwerb von Eintrittskarten zur Deutschen Squash Mannschaftsmeisterschaft in Böblingen (DMM)

1. Geltungsbereich
Der Ausrichter der DMM verkauft die Eintrittskarten für die DMM an Wiederverkäufer, Firmen- und Einzelkunden (im folgenden einheitlich „Kunden“). Für Rechtsgeschäfte zwischen dem Ausrichter und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden „AGB“) in ihrer jeweils aktuellen Fassung.

Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt der Ausrichter nicht an, es sei denn, der Ausrichter hat ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

2. Rückgabe und Umtausch von Eintrittskarten / Kartenverlust
(2.1.) Eine Rückgabe bzw. der Umtausch von Eintrittskarten ist grundsätzlich ausgeschlossen. Dies gilt auch dann, wenn einer oder mehrere Spieler ihre Teilnahme an dem Turnier absagen oder wenn einzelne Spiele ausfallen.

(2.2.) Fällt ein Veranstaltungstag vollständig aus, tauscht der Ausrichter nach Wahl des Kunden die Eintrittskarten gegen Karten der gleichen Preiskategorie für einen anderen Veranstaltungstag um oder erstattet den Kaufpreis gegen Rückgabe der Eintrittskarten.

Bei Abbruch der Veranstaltung wird kein Ersatz geleistet, es sei denn, der Abbruch erfolgt aufgrund vom Veranstalter zu vertretender grober Fahrlässigkeit oder Vorsatzes.

Der Tausch, die Rückgabe oder die Geltendmachung des Erstattungsanspruchs müssen unverzüglich, spätestens aber innerhalb von zwei Wochen nach dem Ausfall des Veranstaltungstages erfolgen.

Weitergehende Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen.

(2.3.) Eine Erstattung des Kaufpreises oder die Aushändigung von Ersatzkarten bei Verlust von Eintrittskarten ist ausgeschlossen.

Bei einer Bestellung der Eintrittskarten über Fernkommunikationsmittel, wie z.B. Internet oder E-Mail, besteht gemäß § 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB kein Widerrufsrecht.

3. Haftung / Schadensersatz
Schadenersatzansprüche des Kunden gegen den Ausrichter sind ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, der schuldhaften Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, dem Fehlen einer garantierten Beschaffenheit oder anfänglichem Unvermögen oder sie betreffen eine Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Diese Haftungsbeschränkung gilt auch für Arbeitnehmer und Vertreter sowie von Verrichtungs- und Erfüllungsgehilfen des Ausrichters.

4. Datenschutz
Der Ausrichter ist berechtigt, die im Zusammenhang mit der Geschäftsverbindung erhaltenen Daten des Kunden im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes zu bearbeiten und zu speichern.

Für den Fall, dass während eines Spieles Bild- und/oder Tonaufnahmen wie beispielsweise Rundfunk- oder Fernsehaufnahmen durch dazu berechtigte Personen durchgeführt werden, erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass er eventuell in Bild und/oder Wort aufgenommen wird und die Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung gesendet bzw. veröffentlicht werden dürfen.

5. Hausordnung
Der Kunde erkennt die nachfolgende Hausordnung an und verpflichtet sich, sie jedem Abnehmer beim Kartenerwerb bekannt zu geben:

(5.1.) Der Ausrichter verlangt bei allen ermäßigten Eintrittskarten vor Einlass den Nachweis der entsprechenden Berechtigung. Ermäßigungen müssen mit Lichtbildausweis beim Einlass nachgewiesen werden. Wird der Nachweis nicht erbracht, muss die Differenz zum vollen Kartenpreis vor Einlass nachentrichtet werden.

(5.2.) Wurfgeschosse, Taschenmesser oder andere gefährliche Gegenstände sind nicht erlaubt und müssen am Eingang abgegeben werden. Tiere sind auf den Tribünen nicht zugelassen. Stark angetrunkenen Personen wird der Eintritt untersagt.

(5.3.) Ton-, Film-, Foto- und Videoaufnahmen jeder Art sind aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Dies bezieht sich auch auf Mobilfunkgeräte mit Fotofunktion. Bei Zuwiderhandlungen sind der Ausrichter und seine Mitarbeiter berechtigt, Aufnahmegeräte und Kameras einzuziehen und bis zum Ende der Veranstaltung gegen Gebühr einzubehalten. Filme und Aufzeichnungsmaterialien jeder Art, auf denen Teile der Veranstaltung festgehalten sind, können vom Veranstalter eingezogen und verwahrt werden. Sie werden dem Eigentümer wieder ausgehändigt, wenn dieser der vorherigen Löschung der Aufzeichnung zugestimmt hat.

(5.4.) Der Veranstalter behält sich vor, den angekündigten Turnierplan (Platzbelegungen und Spielplan) auch kurzfristig zu ändern, insbesondere aus sportlichen Gesichtspunkten. Ersatzansprüche des Kunden deswegen sind ausgeschlossen.

(5.5.) Während eines laufenden Spieles erfolgt kein Einlass. Ausnahmen, wie z.B. der Einlass während der Spielpausen, sind möglich.

(5.6.) Während eines laufenden Spieles ist die Benutzung von Mobilfunktelefonen untersagt.

Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist untersagt. Speisen und Getränke dürfen auf der Tribüne nicht verzehrt werden.

Bei Verlassen des Veranstaltungsortes verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit.

6. Anwendbares Recht / Erfüllungsort und Gerichtsstand
(6.1.) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(6.2.) Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche, die sich zwischen dem Ausrichter und dem Kunden aus der Geschäftsbeziehung ergeben, ist Stuttgart.