Nicol David

Weltranglisten: Die Spitze ist nahezu unverändert!

Weltranglisten: Die Spitze ist nahezu unverändert!

In der Sommerausgabe der Weltrangliste (Juli), der Professional Squash Association (PSA) bleibt unter den Top 16 alles beim Alten. Dies ist wohl der Tatsache geschuldet, dass die großen Turniere wegen der Sommerpause aussetzen. Lediglich kleinere Turniere werden ausgetragen und somit den Spielern der hinteren Positionen Gelegenheit gegeben, Punkte zu sammeln. Somit bleibt Greg Gaultier (FRA) an der Spitze, gefolgt von Nick Matthew (ENG) und Mohamed Elshorbagy (EGY).

Mehr

David und Gaultier weiterhin vorn – Rösner wieder auf elf!

David und Gaultier weiterhin vorn – Rösner wieder auf elf!

In der Juni-Weltrangliste der Professional Squash Association (PSA) bleibt der Franzose Greg Gaultier an der Spitze, weiter gefolgt von Nick Matthew (ENG), Mohamed Elshorbagy (EGY) und dessen Landsmann Ramy Ashour auf den Positionen zwei, drei und vier. Auf fünf folgt unverändert der vierfache World Champion Amr Shabana (EGY). Auf den weiteren Positionen ist die Verbesserung(…)

Mehr

British-Open-Finale ohne ägyptische Beteiligung!

British-Open-Finale ohne ägyptische Beteiligung!

Die British Open 2014 haben von der Papierform her betrachtet ihre Traumfinalpaarungen der topgesetzten Spieler: Die Weltranglistenerste Nicol David (MAS) gegen die Zweite Laura Massaro (ENG) bei den Damen und der Weltranglistenerste Greg Gaultier (FRA) gegen den Zweiten Nick Matthew (ENG) bei den Herren.

Mehr

Magere Kost bei den British Open!

Magere Kost bei den British Open!

Bei den mit 250.000 US Dollar dotierten Allam British Open hielten die Viertelfinal-Begegnungen nicht das, was sie auf dem Papier versprachen. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren, waren die Spiele klare Angelegenheiten, die zugunsten der Favoriten ausgingen.

Mehr

David und Gaultier Spitze – Rösner weiterhin auf Platz elf!

David und Gaultier Spitze – Rösner weiterhin auf Platz elf!

Der 31-jährige Franzose Greg Gaultier hat den zwei Jahre älteren Engländer Nick Matthew von der Spitze der Weltrangliste verdrängt. Im Februar waren beide noch punktgleich auf der Spitzenposition, im März dann Matthew und im April nun Gaultier, für den es der dritte Monat an Position eins ist – erstmals war er im November 2009 Weltranglistenerster.

Mehr

El Sherbini besiegt David und setzt Siegeszug fort!

El Sherbini besiegt David und setzt Siegeszug fort!

Bei den Women’s World Championships, die seit einigen Tagen im malayischen Penang stattfinden, ist die erst 18-jährige Ägypterin Nour El Sherbini (Bild re, WRL 27) die Spielerin der Stunde: Nachdem sie als Ungesetzte in den ersten drei Runden bereits drei gesetzte Spielerinnen ausschalten konnte, hat sie auch im Halbfinale für die Sensation gesorgt.

Mehr

El Sherbini überraschend im World-Championship-Halbfinale!

El Sherbini überraschend im World-Championship-Halbfinale!

Im malaysischen Penang, bei den mit 120.000 US Dollar dotierten Women’s World Championships, standen die Viertelfinale auf dem Programm. Hatte die ungesetzte Nour El Sherbini (Bild re, EGY, WRL 27) bereits in Runde eins und zwei für Überraschungen gesorgt, als sie die an Position 12 gesetzte Kasey Brown (AUS, WRL 14) und die an Position vier gesetzte Engländerin Alison Waters (Bild li, WRL 4) aus dem Rennen warf …

Mehr

Gaultier erneut zu stark für Rösner!

Gaultier erneut zu stark für Rösner!

Auch beim 15. Aufeinandertreffen von Simon Rösner (WRL 13) und Greg Gaultier (WRL 2) geht der Franzosen als Sieger vom Platz. Im Viertelfinale des mit 115.000 US Dollar dotierten Tournament of Champions (ToC) in New York, konnte der Paderborner zwar im ersten Satz eine 10:8-Führung erkämpfen, doch zum Satzgewinn hat es nicht gereicht.

Mehr

Neues Jahr, neuer Weltranglistenerster – Rösner auf Platz 13!

Neues Jahr, neuer Weltranglistenerster – Rösner auf Platz 13!

Mit dem Gewinn der Hong Kong Open vor knapp vier Wochen, hat der Engländer Nick Matthew (Bild li) genug Punkte gesammelt, um erneut an die Spitze der Weltrangliste vorzudringen. Sicher hat ihm dabei auch ein wenig geholfen, dass der bisherige Erste, der Ägypter Ramy Ashour (WRL 3), in den letzten Turnieren Verletzungspech hatte oder gar nicht erst antreten konnte.

Mehr