Die Squash-Ausrüstung

Die Squash-Ausrüstung

Squash Ausrüstung

Squash Ausrüstung

Bekleidung

Squash kann in normaler Sportbekleidung gespielt werden, allerdings ist spezielle Squash-Bekleidung ratsam, da sie für die typischen Bewegungen und die Anforderungen des Squash-Spiels konzipiert und somit angenehm zu tragen ist.

Sie sollte nicht zu eng und schweißaufnehmend sein, geeignet ist Baumwolle oder spezielle Funktionsstoffe, die den aufgenommenen Schweiß rasch wieder abgeben. Die Schuhe müssen eine helle, griffige Sohle haben. Des Weiteren sollte der Schuh leicht und atmungsaktiv sein.

Squashschläger

Der Schläger kann aus Kunstfaser und/oder anderen Materialien hergestellt sein. Es gibt Schläger speziell für Damen und Jugendliche, die etwas leichter bzw. kürzer sind. Die Schläger unterliegen den Normen des Welt-Squash-Verbandes (WSF).

Wichtig für den Anfänger ist es, einen Schläger zu haben, der ganz subjektiv gut in der Hand liegt.

Schweißband

Neigt der Spieler zu feuchten Händen, sollte er ein Schweißband benutzen, welches den zusätzlichen Schweißfluss vom Arm in die Handfläche verhindert.

Es empfiehlt sich das Griffband (es gibt viele Variationen: dünne, dicke, mit oder ohne Klebestreifen) gut zu wählen, da sich ein rutschiger Schläger-Griff sofort negativ auf das Spiel auswirkt (Treffsicherheit und Genauigkeit der gespielten Bälle geht verloren).

Squash-Ball

Der Squash-Ball besteht aus einer Kautschuk-Mischung, ist hohl und wiegt zirka 24 Gramm. Bevor der Ball optimal springt, muss er aufgewärmt werden. Dies kann im Vorfeld durch einen Ballwärmer geschehen oder/und durch Schlageinwirkung (das Warmspielen) erfolgen – nur ein warmer Ball hat optimale Sprungeigenschaften. Die Bälle können unterschiedliche Farben haben, aber alle haben einen oder zwei Farbpunkte zur Kennzeichnung ihrer Geschwindigkeit.

Auf den ersten Blick nicht einleuchtend: je langsamer der Ball, um so schneller das Spiel – Profis spielen mit dem langsamsten Ball (zurzeit ist der offizielle Turnierball – in den meisten Ländern der Welt sowie in beiden Profiverbänden und dem Weltverband – der Dunlop Pro, ein schwarzer Ball mit zwei gelben Punkten). Anfängern wird empfohlen, mit Bällen mit rotem (mittlere Geschwindigkeit), blauem Punkt (schnelle Geschwindigkeit) oder den größeren Bällen (blau) zu spielen. Offizielle Turnierbälle sind entsprechend gekennzeichnet.