Peter Barker

Gaultier führt, Rösner an Position acht!

Gaultier führt, Rösner an Position acht!

Bei den jährlich stattfindenden World Series Finals spielen die Top-Acht der PSA-World-Series-Rangliste den Sieger aus. Simon Rösner (WRL 11) spielte bei den letzten beiden World Series Finals in Richmond (USA) und zuvor in London mit. Er rückte jeweils, nach Absagen eines vor ihm Platzierten, in die Top-Acht nach und schied das letzte Mal, in Richmond, nach der Gruppenphase mit Siegen gegen Borja Golan (ESP, WRL 7) und Greg Gaultier (FRA, WRL 1) und einer Niederlage gegen Nick Matthew (ENG,WRL 2), wegen des schlechteren Satzverhältnisses aus.

Mehr

Eintönigkeit im Canary-Wharf-Halbfinale!

Eintönigkeit im Canary-Wharf-Halbfinale!

Die beiden Engländer Nick Matthew (WRL 1) und James Willstrop (Bild li, WRL 5) stehen sich im Finale des mit 50.000 US Dollar dotierten Canary Wharf Classic gegenüber. Gespielt wird, wie bereits in der gesamten elfjährigen Geschichte des Turniers, im East Wintergarden, einem schönen Bürogebäudekomplex inmitten der Londoner Docklands, die den Namen Canary Wharf tragen. Das Event findet in einer Halle statt, die durch das 27 Meter hohe Glaskuppeldach …

Mehr

Viertelfinal-Aus für Rösner – Barker zu stark!

Viertelfinal-Aus für Rösner – Barker zu stark!

Simon Rösner (Bild li, WRL 11) konnte im letzten Spiel des Viertelfinal-Abends der Canary Wharf Classic in London den Sieg vom August 2013 (Halbfinale der World Games) gegen den Londoner Peter Barker (Bild re, WRL 9) nicht wiederholen. Der Deutsche unterlag dem Engländer in einem hart umkämpften Viersatz-Match 1:3. Nach Gewinn des ersten Satzes vermochte Rösner in den folgenden Durchgängen nicht mehr an seine Leistung anzuknüpfen.

Mehr

Rösner im Viertelfinale von London!

Rösner im Viertelfinale von London!

Simon Rösner (Bild re, WRL 11) hat bei den Canary Wharf Classic, das mit 50.000 US Dollar dotiert ist, sein Minimalziel erreicht: das Viertelfinale. Im Erstrunden-Match gegen den Ägypter Mohamed Ali Anwar Reda (Bild li, WRL 42) spielte der Deutsche seine Stärken aus und fegte den Ägypter mit gewohntem Power-Squash in nur 39 Minuten aus dem Court.

Mehr

Paderborn will Titel Nummer zehn!

Paderborn will Titel Nummer zehn!

Neun Meisterpokale haben die Paderborner bislang gesammelt, doch der zehnte wurde ihnen im Finale in Böblingen fast mit den letzten Ballwechseln aus der Hand gerissen. „Wir haben eine makellose Saison gespielt, aber eben nur bis zum Finale“, räumt PSC-Präsident Andreas Preising unumwunden ein. „Dabei haben wir die Wormser keinesfalls unterschätzt, wir wussten um deren Stärke, doch am Ende hat ein kleines Quäntchen gefehlt“.

Mehr

Simon Rösner im Finale der World Games!

Simon Rösner im Finale der World Games!

Nachdem Simon Rösner (Bild, WRL 12) im Viertelfinale der World Games den Franzosen Franzose Mathieu Castagnet (WRL 31) in vier Sätzen bezwungen hatte, musste er am selben Tag gegen den Engländer Peter Barker (WRL 7) im Halbfinale ran – Barker gewann sein Viertelfinale gegen den Malayen Ong Beng Hee (WRL 22) mit 3:0.

Mehr

Drei Engländer und ein Ägypter in London!

Die Halbfinale der Canary Wharf Classic stehen mittlerweile fest. Qualifiziert haben sich die Engländer Nick Matthew (WRL 2), James Willstrop (WRL 4) und Peter Barker (WRL 8) sowie der Ägypter Mohamed El Shorbagy (WRL 5). Letzterer hatte auch das schwerste Viertelfinalspiel zu überstehen, denn der finnische Qualifikant Henrik Mustonen (Bild, WRL 53) wehrte sich erbittert.

Mehr

„Ich möchte die englischen Gewohnheiten ändern!“

Am zweiten Tag der mit 50.000 US Dollar dotierten Canary Wharf Classic wurden die letzten vier Erstrundenbegegnungen des 16er-Feldes ausgetragen. Dabei hatten die drei englischen Favoriten Nick Matthew (WRL 2), Peter Barker (WRL 8) und Tom Richards (WRL 12) nur ansatzweise Probleme ihre Gegner Miguel Angel Rodriguez (COL, WRL 23), Alan Clyne (SCO, WRL 27) und Ali Anwar Reda (EGY, WRL 48) auszuschalten.

Mehr