Nick Matthew

World Championships: 2015 in Seattle!

World Championships: 2015 in Seattle!

Die Professional Squash Association (PSA) hat bekannt gegeben, dass die World Championships, im November 2015, in Bellevue (Stadtteil von Seattle), im Staat Washington, USA, statt finden werden. Damit wird der Höhepunkt des PSA-Turnierkalenders zum ersten Mal in den USA ausgetragen, Toronto, Canada und Hamilton, Bermuda, waren bereits Ausrichterorte in Amerika. Das Preisgeld wird stolze 350.000 US Dollar betragen.

Mehr

Gaultier führt, Rösner an Position acht!

Gaultier führt, Rösner an Position acht!

Bei den jährlich stattfindenden World Series Finals spielen die Top-Acht der PSA-World-Series-Rangliste den Sieger aus. Simon Rösner (WRL 11) spielte bei den letzten beiden World Series Finals in Richmond (USA) und zuvor in London mit. Er rückte jeweils, nach Absagen eines vor ihm Platzierten, in die Top-Acht nach und schied das letzte Mal, in Richmond, nach der Gruppenphase mit Siegen gegen Borja Golan (ESP, WRL 7) und Greg Gaultier (FRA, WRL 1) und einer Niederlage gegen Nick Matthew (ENG,WRL 2), wegen des schlechteren Satzverhältnisses aus.

Mehr

British-Open-Finale ohne ägyptische Beteiligung!

British-Open-Finale ohne ägyptische Beteiligung!

Die British Open 2014 haben von der Papierform her betrachtet ihre Traumfinalpaarungen der topgesetzten Spieler: Die Weltranglistenerste Nicol David (MAS) gegen die Zweite Laura Massaro (ENG) bei den Damen und der Weltranglistenerste Greg Gaultier (FRA) gegen den Zweiten Nick Matthew (ENG) bei den Herren.

Mehr

Magere Kost bei den British Open!

Magere Kost bei den British Open!

Bei den mit 250.000 US Dollar dotierten Allam British Open hielten die Viertelfinal-Begegnungen nicht das, was sie auf dem Papier versprachen. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren, waren die Spiele klare Angelegenheiten, die zugunsten der Favoriten ausgingen.

Mehr

One more night in Frankfurt…

One more night in Frankfurt…

…heißt es am 7. Mai beim KPMG Grand Slam Cup, wenn in „The Squaire“ – neben Frankfurts Airport-Terminal 1 – die Squash-Elite zum zweiten Mal nach 2013 aufeinandertreffen wird. Neben dem Titelverteidiger Greg Gaultier (FRA, WRL 1), Nick Matthew (ENG, WRL 2), Ramy Ashour (EGY, WRL 4) sind Deutschlands Nummer eins, Simon Rösner (WRL 11) und der aktuelle Grasshopper-Cup-Sieger Amr Shabana (EGY, WRL 9) dabei.

Mehr

„Sudden Death“ beim KPMG Grand Slam Cup!

„Sudden Death“ beim KPMG Grand Slam Cup!

In gut vier Wochen, am 7. Mai 2014, wird zum zweiten Mal nach 2013 der KPMG Grand Slam Cup in Frankfurt ausgetragen. Erneut werden die besten Spieler der Welt in die spektakuläre Kulisse von „The Squaire“, neben dem Terminal eins am Frankfurter Flughafen, kommen. Neben den Protagonisten des vergangenen Jahres, Titelverteidiger Greg Gaultier (FRA, WRL 1), Ramy Ashour (EGY, WRL 4), Nick Matthew (ENG, WRL 2) und Deutschlands Nummer eins, Simon Rösner (WRL 11) …

Mehr

Eintönigkeit im Canary-Wharf-Halbfinale!

Eintönigkeit im Canary-Wharf-Halbfinale!

Die beiden Engländer Nick Matthew (WRL 1) und James Willstrop (Bild li, WRL 5) stehen sich im Finale des mit 50.000 US Dollar dotierten Canary Wharf Classic gegenüber. Gespielt wird, wie bereits in der gesamten elfjährigen Geschichte des Turniers, im East Wintergarden, einem schönen Bürogebäudekomplex inmitten der Londoner Docklands, die den Namen Canary Wharf tragen. Das Event findet in einer Halle statt, die durch das 27 Meter hohe Glaskuppeldach …

Mehr

Viertelfinal-Aus für Rösner – Barker zu stark!

Viertelfinal-Aus für Rösner – Barker zu stark!

Simon Rösner (Bild li, WRL 11) konnte im letzten Spiel des Viertelfinal-Abends der Canary Wharf Classic in London den Sieg vom August 2013 (Halbfinale der World Games) gegen den Londoner Peter Barker (Bild re, WRL 9) nicht wiederholen. Der Deutsche unterlag dem Engländer in einem hart umkämpften Viersatz-Match 1:3. Nach Gewinn des ersten Satzes vermochte Rösner in den folgenden Durchgängen nicht mehr an seine Leistung anzuknüpfen.

Mehr

Rösner im Viertelfinale von London!

Rösner im Viertelfinale von London!

Simon Rösner (Bild re, WRL 11) hat bei den Canary Wharf Classic, das mit 50.000 US Dollar dotiert ist, sein Minimalziel erreicht: das Viertelfinale. Im Erstrunden-Match gegen den Ägypter Mohamed Ali Anwar Reda (Bild li, WRL 42) spielte der Deutsche seine Stärken aus und fegte den Ägypter mit gewohntem Power-Squash in nur 39 Minuten aus dem Court.

Mehr